USA: Spring Nextel baut landesweites Wimax-Netz

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

2,3 Milliarden Euro will der US-amerikanische Mobilfunkbetreiber Spring Nextel nach eigenen Angaben in den Aufbau eines Wimax-Netzes investieren.

Kooperationspartner für das Projekt sind Intel, Samsung und Motorola.

Die Unternehmen entwickeln gemeinsam die technische Infrastruktur, die Endgeräte sowie die Wimax-Chipsätze. Ziel ist es, dass das Netz ab 2008 die Handys, Computer, MP3-Player und digitalen Kameras von bis zu 100 Millionen Menschen erreicht. Dies soll nach Unternehmensangaben mit Übertragungsraten zwischen zwei und vier MBit/s geschehen.
 
Wimax steht für Worldwide Interoperability for Microwave Access und bezeichnet einen sehr leistungsfähigen Standard für regionale Funknetze. Technisch möglich sollen Bandbreiten von mehr als 100 Mbit pro Sekunde sein, womit Wimax potentiell schneller als V-DSL ist und vor allem dem jetzigen Funkübertragungsstandard W-LAN haushoch überlegen wäre. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert