Vodafone: Gigabit-Netz für halbe Million weitere Anschlüsse

10
3214
Vodafone Logo
@ Vodafone
Anzeige

Vodafone baut sein Kabel-Glasfaser-Netz weiter aus und versorgt jetzt zahlreiche weitere Haushalte mit der neuen Gigabit-Technik.

Zusätzliche 500.000 Kabel-Anschlüsse in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg sollen laut Vodafone ab sofort Gigabit-Geschwindigkeit bieten. Deutschlandweit versorgt der Anbieter nun laut eigenen Angaben 23 Millionen Kabel-Haushalte mit Gigabit-Tempo. Bis 2022 will man zwei Drittel aller Deutschen mit Gigabit-Anschlüssen versorgen. Mehr als eine Million der insgesamt 8,2 Millionen Kabel-Glasfaser-Kunden von Vodafone surfen bereits mit maximaler Geschwindigkeit von bis zu 1000 Mbit/s, erklärte der Anbieter am Montag.

Das Gros der neuen gigabitfähigen Anschlüsse soll sich in Baden-Württemberg befinden. Dort steigt die Anzahl der Gigabit-Anschlüsse um 300.000 auf insgesamt 3,6 Millionen. Rund zwei Drittel aller Bürgerinnen und Bürger sollen dort Zugang zu Gigabit-Internet über die Vodafone-Infrastruktur haben, erklärt das Unternehmen. Das gelte auch für Nordrhein-Westfalen. Dort sollen jetzt mehr als 4,8 Millionen Gigabit-Anschlüsse über die Kabel-Glasfaser-Infrastruktur verfügbar sein. In Hessen zählt Vodafone derweil rund 1,7 Millionen Gigabit-Anschlüsse.

Um die hohen Geschwindigkeiten zu realisieren, stattet Vodafone laut eigenen Aussagen seine Netz-Infrastruktur seit Herbst 2018 nach und nach mit gigabitfähigen Netz-Elementen aus und rüstet das Kabel-Glasfasernetz auf den Kabelstandard DOCSIS 3.1 auf. Bereits vollendet ist seit Mitte September 2020 die Gigabit-Aufrüstung im Kabel-Glasfasernetz in 13 Bundesländern, so der Netzanbieter.

Rund 12,6 Millionen Kabel-Haushalte sollen in Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland einen Gigabit-Zugang ins Internet haben. In Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg hat Vodafone im Februar 2020 mit dem breitflächigen Gigabit-Ausbau begonnen. Abgeschlossen ist die Netz-Aufrüstung derzeit noch nicht.

Bildquelle:

  • vodafone: @ Vodafone

10 Kommentare im Forum

  1. Wieder mal das typische Marketing-Geblubber. Da wurden ein paar CMTS ausgetauscht, mehr wahrscheinlich nicht.
  2. Wenn das so einfach wäre... Die ganzen Nodes und passiven Bauteile an docsis 3.1 anpassen. Ggf mehrere Nodes splitten, wenn die Bandbreite nicht ausreichend usw . .. mehr Arbeit wie bei Telekom teilweise
  3. Jedenfalls wäre es nachhaltiger mal in FTTH zu investieren anstatt noch auf DOCSIS 3.1 umzurüsten und nochmal Cluster aufzusplitten.
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum