WDR verliert Spezialistin für Eigenproduktionen und Lizenzen

0
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Westdeutsche Rundfunk verliert mit Nina Jäcker die Geschäftsführerin seiner Lizenztochter WDR Mediagroup Licensing GmbH. Sie kehre dem Unternehmen auf eigenen Wunsch zum Jahresende den Rücken, um sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Anzeige

Nina Jäcker begann ihre Karriere bei der WDR-Lizenztochter im Jahr 2008 als stellvertretende Geschäftsführerin. Bereits ein Jahr später übernahm sie die Geschäftsleitung. Zuvor war sie ab 2005 in der Mediagroup der öffentlich-rechtlichen ARD-Sendeanstalt in der Stabstelle Recht als Volljuristin tätig.

„Wir verlieren mit Nina Jäcker eine ausgewiesene Expertin im Lizenz- und Eigenproduktionsgeschäft“, sagte Mediagroup-Geschäftsführer Michael Loeb am Mittwoch. Mit großem Engagement und Erfolg habe sie die Vermarktung der WDR-Lizenzen vorangetrieben und das Geschäftsfeld der Eigenproduktionen komplett neu aufgebaut. Loeb bedauerte den Weggang der verdienten Mitarbeiterin, äußerte sich aber zunächst nicht zur Nachfolgefrage. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum