WM führt wider Erwarten nicht zu Verkaufsplus bei TV-Geräten

129
2215
Fußball, Fernsehen, Fernbedienung; © vchalup - Fotolia.com
© vchalup - Fotolia.com
Anzeige

Der Kauf von Fernsehgeräten verzeichnet weniger Neuanschaffungen zur WM als bei bisherigen sportlichen Großereignissen.

Anzeige

Die Fußball-WM in Katar wird zu wenig Neukäufen von Fernsehern führen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Marktforschers Yougov im Auftrag der Branchenorganisation gfu Consumer & Home Electronics. Demnach planen nur drei Prozent der Befragten, in diesem Jahr aus Anlass der WM im Wohnzimmer technisch aufzurüsten, beispielsweise mit einem neuen Fernseher, einem TV-Projektor oder einer Soundbar.

Nur 3 Prozent der Befragten wollen zur WM ein neues TV-Gerät kaufen

gfu Umfrage
Quelle: YouGov-Umfrage im Auftrag der gfu Consumer & Home Electronics | 2.071 befragte Personen in Deutschland, 8.–10. November 2022 / Nur jeder Fünfte findet die WM in Katar so interessant wie bisherige WMs – eine Entwicklung, die sich wohl auch auf den Verkauf von TV-Geräten zur WM auswirkt

„Traditionell sind sportliche Großereignisse wie WMs für viele Fans ein willkommener Anlass für Neuanschaffungen“, heißt es in einer Mitteilung der gfu. Elf Prozent der Befragten hatten angeben in der Vergangenheit anlässlich von großen Sportereignissen investiert zu haben. „Ein messbarer WM-Sondereffekt beim Verkauf von TV-Geräten wird in diesem Jahr voraussichtlich kaum auftreten“, sagte gfu-Geschäftsführerin Sara Warneke.

Bildquelle:

  • Infografik-FussballWM-Katar: YouGov-Umfrage im Auftrag der gfu Consumer & Home Electronics | 2.071 befragte Personen in Deutschland, 8.–10. November 2022
  • TV-gucken-Fussball: © vchalup - Fotolia.com
Anzeige

129 Kommentare im Forum

  1. Für 720p reicht ja auch ein Tablet und selbst da bekommt man ab 200 Euro Displays mit mehr Auflösung als angeliefert wird.
  2. Warum auch…… wenn es die ÖR im Jahr 2022 immer noch nicht fertig bringen, den zahlenden Kunden auch die bestmögliche Qualität zu liefern brauch ich auch kein neues Equipment.
  3. "WM führt wider Erwarten nicht zu Verkaufsplus bei TV-Geräten" Warum sollte man auch, wenn es der den man hat, noch gut tut. Die Unterhaltungsindustrie meint immer, schnipps, und schon laufen die ganzen Verbraucher"zombies" in die Läden oder Onlinehandel und kaufen sich, obwohl sie keinen neuen brauchen, ein Neugerät, am besten noch für Tausende von Euro.
Alle Kommentare 129 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum