ZDF-Polittalk „Maybrit Illner“ steigert Marktanteil auf 12,7 Prozent

0
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mainz – „Maybrit Illner“, die politische Talkshow des ZDF, hat ein erfolgreiches Jahr 2008 hinter sich: Mit 12,7 Prozent Marktanteil platzierte sich die Live-Sendung aus dem ZDF-Hauptstadtstudio knapp hinter „Anne Will“ (12,8 Prozent), aber deutlich vor „Hart aber fair“ (12,2 Prozent) mit Frank Plasberg.

„Maybrit Illner“ konnte als einziger Polittalk – ZDF-Angaben zufolge – seinen Marktanteil gegenüber dem Vorjahr 2007 steigern: von 12,4 auf 12,7 Prozent. „Hart aber fair“ verlor hingegen0,4 Prozent (von 12,6 in 2007 auf 12,2 Prozent) und Anne Will“ sogar 1,2 Prozent (von 14 auf 12,8 Prozent) Marktanteil.
 
ZDF-Moderatorin Maybrit Illner zeigte sich sehr zufrieden mit ihrem Erfolg im abgelaufenen Jahr: „Wir haben tolle Sendungen gemacht und großen Zuspruch gefunden bei unseren Zuschauern. Wir haben alleeines Besseren belehrt, die geunkt hatten, wir würden gegenüber nun zwei Konkurrenten in der ARD an Boden verlieren. Das Gegenteil ist der Fall! Und es hat sich auch gezeigt, dass die drei Polittalks prächtig nebeneinander leben und ein nennenswertes Publikum erreichen können – nämlich wöchentlich rund 10 Millionen Zuschauer“. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: ZDF-Polittalk "Maybrit Illner" steigert Marktanteil auf 12,7 Prozent Aha, einmal ist es knapp und einmal deutlich bei den Marktanteilen. Die Zuschauerzahl ist bei den anderen Formaten aber deutlich höher...
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum