WDR und ZDF ziehen zusammen

2
861
© WDR/Herby Sachs
© WDR/Herby Sachs

Der WDR und das ZDF werden zukünftig gemeinsam aus dem Funkhaus Düsseldorf senden.

Das ZDF-Landesstudio NRW und die Redaktion „Service täglich“ werden als Mieter ab Mitte dieses Jahres über 3000 Quadratmeter Büro- und Produktionsfläche im Funkhaus Düsseldorf nutzen. Darin enthalten sind auch ein Fernsehstudio und eine Regiezone für die Live-Sendung „Volle Kanne“. Nach dem vollständigen Umzug wird das ZDF seinen derzeitigen Standort in Düsseldorf aufgeben und veräußern. Die Vereinbarung von WDR und ZDF ist ein weiteres Beispiel für eine sinnvolle Kooperation öffentlich-rechtlicher Sender und eine Stärkung des Medienstandortes Düsseldorf. 

Die Flächen im Funkhaus wurden frei, da der WDR seine aktuelle Berichterstattung in einem crossmedial arbeitenden Newsroom in Köln gebündelt hat. Hier arbeiten Redaktionen von Online und Social Media, von Hörfunk und Fernsehen eng zusammen. Vor diesem Hintergrund haben in den vergangenen Monaten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Arbeitsplätze von Düsseldorf nach Köln verlagert. Zuletzt zogen im November 2019 die Teams von „Aktueller Stunde“ und „WDR aktuell“ nach Köln, so dass der Newsroom jetzt komplett ist. Im Funkhaus Düsseldorf wird weiterhin die landespolitische und regionale Berichterstattung des WDR produziert. 

Die Anmietung steht sowohl beim WDR als auch beim ZDF unter dem Vorbehalt der Zustimmung des jeweils zuständigen Gremiums.

Bildquelle:

  • WDR-Gebaeude: © WDR/Herby Sachs

2 Kommentare im Forum

  1. Jetzt fehlt leider das Bild des betroffenen Funkhauses in Düsseldorf - hier sieht man das Vierscheibenhaus in Köln...
  2. Wenn es nach der Überschrift geht dann könnte man meinen das, das ZDF von Mainz nach Düsseldorf zieht.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum