Bowers & Wilkins überarbeitet CM-Lautsprecherserie

0
22
Anzeige

Die CM-Lautsprecherserie von Bowers & Wilkins kommt in einer komplett überarbeiteten Variante auf den Markt. Übernommen wurden bei der 2014er Version zahlreiche Verbesserungen aus der Referenz-Serie 800 Diamond.

Anzeige

Bowers & Wilkins überarbeitet seine CM-Lautsprecherserie. Die vielfach ausgezeichneten Lautsprecher wurden mit einer Reihe technischer Verbesserungen versehen, die aus der Referenz- und Studio-Serie 800 Diamond stammen. Besonders überarbeitet wurde der der doppellagige Kalottenhochtöner. Dieser bietet nun eine erhöhte Steifigkeit.

Bereits 2013 wurde der doppellagige Kalottenhochtöner im Standlautsprecher CM10 eingeführt. Bei diesem wird eine dünne Aluminium-Kalotte auf der Rückseite durch eine zweite Kalotte mit herausgeschnittenem Mittelstück verstärkt. Kombiniert wird dieser mit neu entwickelten Mundorf-EVO-Hochleistungskondensatoren, interner Verkabelung von Van den Hul und neuen Lautsprecherterminals. Zudem wurde das Gehäuse der Lautsprecher in der überarbeiteten Version konsequent entkoppelt, sodass der Klang noch klarer wirken soll.
 
Hand angelegt hat Bowers & Wilkins jedoch auch beim Design. Beibehalten wurden die qualitativ hochwertige Echtholzfurnier-Gehäuse, allerdings entfernte der Hersteller zahlreiche sichtbare Befestigungen, sodass die Klangkörper nun deutlich aufgeräumter wirken. Auffällig sind zudem die schönen massiven Chassis-Zierringe und die Hochtöner-Gitter, die den Klangkörpern ein edles Äußeres verleihen sollen.
 
Die neue CM-Serie umfasst die drei kompakten Lautsprecher CM1 S2, CM5 S2 mit der komplett neu konzipierten CM6 S2, sowie drei Standlautsprechermodelle CM8 S2, CM9 S2 und das Flaggschiff CM10 S2. Weiterhin verfügbar sind die Center-Lautsprecher CM Centre S2, CM Centre 2 S2 und der Subwoofer ASW10CM S2. Auch zwei Heimkino-Sets auf Basis der CM-Serie werden von Bowers & Wilkins angeboten.
 
Die neue CM-Serie soll ab September beim Fachhändler verfügbar sein. Die unverbindlichen Preisempfehlungen:

 
DCM10 S2: 3600 Euro pro Paar

CM9 S2: 2700 Euro pro Paar

CM8 S2: 1900 Euro pro Paar

CM6 S2: 1900 Euro pro Paar

CM5 S2: 1300 Euro pro Paar

CM1 S2: 900 Euro pro Paar

CM Centre S2: 650 Euro pro Stück

CM Centre 2 S2: 1000 Euro pro Stück

ASW10CM S2: 1350 Euro pro Stück

FS-CM-Ständer: 450 Euro pro Paar[ps]

Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum