IFA 2012: Philips präsentiert neue Kopfhörer-Referenz

2
19
Anzeige

Der Elektronikhersteller Philips hat auf der IFA seinen neusten High-End-Kopfhörer der Fidelio-Serie vorgestellt. Der „Fidelio X1“ soll vor allem durch seinen authentischen Klang und einen hohen Tragekomfort überzeugen. Auch ein Extremsport-Kopfhörer und neue Funk-Kopfhörer wurden erstmals gezeigt.

Mit dem Fidelio X1 präsentiert Philips auf der IFA in Berlin aktuell das dritte Modell seiner Fidelio-Kophörerserie. Basierend auf einem 50-Millimeter-Neodym-Treiber mit spezieller Membran für die Klangerzeugung und einem offenen Akustik-Design soll das Gerät einen weiten Dynamikbereich und eine hohe Klangtransparenz bieten. Ein unverfälschter Sound in höchster Qualität soll so laut Hersteller geboten werden. Auch der Komfort während des Tragens des Kopfhörers soll dank der Verwendung vom hochwertigen Materialien sehr hoch sein.
 
Die Ohrpolster des Fidelio X1 wurden dafür aus speziellem atmungsaktiven Deluxe-Memory-Schaum gefertigt, während die Ohrmuschel des Geräts aus doppellagigem Aluminium besteht. Der ebenfalls luftdurchlässige Bügel besteht aus echtem Kalbsleder und soll sich ergonomisch an die Form des Kopfes anpassen. Optional wird sich der High-End-Kopfhörer auch als Headset nutzen lassen. Der Philips Fidelio X1 soll noch im September auf den Markt kommen und 299,99 Euro (UVP) kosten.
 
Neben dem High-End-Gerät der Fidelio-Serie präsentiert Philips auf der IFA 2012 noch weiter Kopfhörer-Modelle. Zum einen können die Messebesucher den Kopfhörer The Crash bewundern, den Philips gemeinsam mit O´Neill im September auf den Markt bringen wird.
 
Entworfen als Kopfhörer für Abenteurer und Extremsportler soll The Crash mit einem exzellenten Sound und einer außergewöhnlich Robustheit überzeugen. Integriert wurde auch hier ein Headset, das samt Steuereiheit im wohl ebenfalls sehr robusten Kabel verbaut wurde. Die Lautsprechertechnik von The Crash basiert auf einem 40-Millimeter-Neodym-Treiber, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 399,99 Euro.

Mit zwei neuen Funk-Kopfhörer-Modellen rundet Philips das Angebot aus neuen Headphone-Modellen auf der IFA ab. Die Geräte SHD9000 und SHD9200 arbeiten mit unkomprimierter Audioübertragung und haben ebenfalls einen 40-Millimeter-Neodym-Treiber, der für exzellenten Klang sorgen soll. Dank Kleer-Wireless-Technologie wird das Tonsignal in CD-Qualität von der Quelle zum Kopfhörer übertragen, so der Hersteller. Die Übertragungsdistanz soll dabei bis zu einer Entfernung von 100 Metern stabil bleiben.
 
Beim SHD9200 ist im Gegensatz zum „SHD900“ zusätzlich noch die Cinematic SRS Technologie integriert, die aus einem Stereo-Signal am Ohr einen Surround-Sound simulieren soll. Das soll vor allem bei Filmen für besonders viel Hörspaß sorgen. Die Kopfhörer SHD9200 und SHD9000 sind ab September für 299,99 Euro (UVP)beziehungsweise ab Oktober für 199,99 Euro (UVP)  erhältlich. [hjv]

2 Kommentare im Forum

  1. AW: IFA 2012: Philips präsentiert neue Kopfhörer-Referenz Seitdem ich in den 60er Jahren mit einem Kopfhörer der Deutschen Wehrmacht erstmals von UKW Nord einen Beatles-Song in Stereo hörte, bin ich Kopfhörerfan. Seitdem ich in den 90er Jahren mit 5.1 Bekanntschaft machte, versuche ich diesen Raumklang nun auch per Kopfhörer zu genießen. Mit mehr oder weniger Erfolg. Da gab es mal von Sennheiser einen riesigen "Kragen", der aber viel zu schwer und auch viel zu teuer war. Das virtuelle Soundgemixe am PC befriedigt mich nicht. Es müssen schon für jeden Kanal getrennt zu ortende Schallquellen im Kopfhörer verbaut sein. Da liegen bei mir so einige Kopfhörer rum. Auch selbst gebastelte. Philips & Co verschwenden aber wohl kaum noch einen Gedanken darüber, starken und lauten 5.1-Sound, auch mit Korrekturmöglichkeiten für Hörgeschädigte ohne Nachbarschaftsbelästigung auf der IFA zu präsentieren, oder ???
  2. AW: IFA 2012: Philips präsentiert neue Kopfhörer-Referenz Da gab's ja einiges z.B den AKG 999 Audiosphere Digitaler Funk-Surround-Kopfhörer leider hat sich das nicht durchgesetzt, wäre sicher ne gute Alternative gewesen. Zu den Philips "Referenz" Kopfhörern kann ich nur sagen, da hätte ich jetzt was anderes erwartet, eher was in Richtung Denon & Co, aber in solchen Preisregionen kauft man wohl auch nicht mehr wirklich was von Philips.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum