JBL mit neuer Studio Monitor-Serie für Studio- und Heimgebrauch

0
72
Anzeige

Harman bringt eine Reihe neuer JBL-Studiomonitore in den Handel, die sich auch an Heimanwender richten. Damit sollen Kunden die Klangqualität professioneller Musikstudios in die eigenen vier Wände holen können.

Anzeige

Bei den Modellen JBL 4365, JBL 4429, JBL 4319, JBL 4312E, JBL 4307 und JBL 4312MII verspricht der Hersteller dank großer Schwingspulen hohe Leistungswerte und einen großen Frequenzbereich. Wie aus der aktuellen Produktvorstellung hervorging, besitzt der Studio Monitor 4362 einen 380 mm großen Tieftöner für druckvolle Bässe bis 40 Hz und einen HF-Druckkammertreiber mit Magnesium-Kalotte.
 
Ergänzt wird der Tieftöner durch einen 100 mm Druckkammertreiber mit einer Membran aus Magnesiumlegierung und einen 25 mm Ultrahochfrequenzwandler, der hohe Frequenzen bis 40 kHz (-6dB, echofrei) präzise wiedergeben soll. Das Gehäuse des JBL 4365 ist in Walnuss-Finish gehalten. Die SonoGlass-Hochtöner sollen  Reflektionen von Wänden und Möbeln minimieren.

Der JBL 4429 Studio Monitor Lautsprecher basiert auf einem Hochleistungs-Druckkammertreiber, optimiertem Horn-Design und einem UHF-Wandler und soll auch bei hoher Lautstärke Musik verzerrungsfrei wiedergeben. Im Walnuss-Gehäuse arbeitet ein 300 mm Niederfrequenz-Treiber, der kraftvolle, konsistente Bässe bis zu 30 Hz liefert, ergänzt durch einen 50mm-Titan-Hochfrequenzwandler und einen 19mm-Ultrahochfrequenzwandler, der Frequenzen bis zu 45 kHz (-6dB) wiedergibt.
 
Der JBL 4319 Control Monitor ein Dreiwege-Lautsprecher mit 300 mm Tieftöner, einer invertierten 125 mm Kalotte mit einer Magnesium-Aluminium-Membran sowie einem 25 mm Druckkammer-Treiber mit Magnesium-Aluminium-Membran. Die Lautsprecher sind mit Walnuss-Gehäuse und blauer Front erhältlich.
 
Der JBL 4312E wird im schwarzen Gehäuse geliefert und soll bei jeder Lautstärke knackige und kräftige Bässe liefern. Der 300 mm Niederfrequenztreiber erreicht 45 kHz und ist kombiniert mit einem 125 mm Mittenwandler und einer 25 mm Magnesium-Aluminium-Kalotte, die Höhen bis zu 40 kHz (-6dB) wiedergibt. Die Mitten und Höhen lassen sich mit separaten Reglern einstellen. Zudem ist der JBL 4312E in spiegelverkehrten Versionen für den linken und den rechten Kanal verfügbar.
 
Der Midsize-Lautsprecher Studio Monitor 4307 ist ein Dreiwege-System und verfügt über einen 250 mm Tieftöner, einen 125 mm  Mitteltontreiber mit polymerbeschichteter Zellstoffmembran und ein 3 mm Horn aus Gussaluminium mit Tangential-Membran. Zudem bietet der Lautsprecher separate Regler für Mitten und Höhen. Das Gehäuse ist in einer Kombination aus Blau und lackierter Walnuss ausgeführt.
 
Der neue, kompakte JBL 4312mII Studio Monitor Lautsprecher umfasst als Dreiwege-System einen 125 mm Tieftöner, einen 50 mm Mitteltontreiber mit Zellstoffmembran und Faltgewebeeinfassung sowie einen 19 mm Hochtöner mit Kalotte aus reinem, gehärteten Titan. Der Lautsprecher ist mit dreistufigen Reglern für Mitten und Höhen ausgestattet. Das Gehäuse ist in einer Kombination aus Blau und lackierter Walnuss ausgeführt.
 
Die Modelle der Studio-Monitor-Serie sind für die folgenden Preise erhältlich (alle Preise UVP):
JBL Studio Monitor 4365: 7 999,00 Euro
JBL Studio Monitor 4429: 2 999,00 Euro
JBL Studio Monitor 4319: 1 799,00 Euro
JBL Studio Monitor 4312E: 1 099,00 Euro
JBL Studio Monitor 4307: 999,00 Euro
JBL Studio Monitor 4312MII: 999,00 Euro pro Paar[rh]

Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum