Onkyo: Fehler bei Audyssey-Einmessung wird behoben

0
67
Anzeige

Der HiFi-Spezialist Audyssey hat erstmals öffentlich Probleme mit der neuen Generation seines Audioeinmessungs-Systems Audyssey XT32 eingeräumt.

Technikvorstand Chris Kyrakakis erklärte im Heimkino-Forum AVS, bei derersten Produktionscharge von Onkyo-Receivern der Modellreihen TX-NR3008und TX-NR5008 verursache ein Fehler in der Firmware die suboptimalenEinmess-Ergebnisse. Onkyo werde in Kürze eine offizielle Stellungnahmeveröffentlichen und die Verbraucher informieren, bis zu welcherSeriennummer Geräte betroffen seien, so Kyrakakis. Betroffene Kundensollen zeitnah von einer Aktualisierung profitieren, die für einkorrektes Arbeiten von Audyssey XT32 sorge.

Im hauseigenen Testlabor des Auerbach Verlags in Leipzig hatten zuvormehrere Einmessungen in unterschiedlichen Räumen immer zum gleichenErgebnis geführt: Der Klangeindruck verschlechterte sich beim Einsatzvon Audyssey XT32 beim Onkyo-Modell TX-NR3008, der als ersterAV-Receiver über die überarbeitete Automatik verfügte, deutlich. Esschien, als ob die angeschlossenen Lautsprecher defekt wären. Manuelleingemessen klang das Gerät dagegen fehlerfrei (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Audyssey-Gründer Chris Kyriakakis verkündete noch vor wenigen Wochen dentechnischen Durchbruch: Audyssey T32 soll die 32-fache Präzision beider Einmessung gegenüber der Vorgängervariante aufweisen – und diesmaßgeblich durch den Einsatz neuer Algorithmen. [ar, ct]

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert