T+A stockt Lautsprecherportfolio mit KS Active und KS 350 auf

0
119
Anzeige

Der deutsche Hi-Fi-Spezialist T+A hat mit dem KS Active und KS 350 zwei neue Lautsprecher in sein High-End-Portfolio aufgenommen. Die beiden Schallwandler richten sich dabei preislich an den ambitionierten Musikliebhaber.

Anzeige

Im KS Activekommen gleich vier Chassis sowie vier symmetrische Class A/B-Endstufen zum Einsatz, teilte der Hersteller am Mittwoch mit.Diese werden direkt an die Chassis gekoppelt. Jede Endstufe hat 70 Watt Dauerleistung und somit stehen 140 Watt für den Bassbereich und jeweils 70 Watt für den Mittelton- und den Hochtonbereich zur Verfügung. Möglich werde das durch die verlustfreie, direkte Koppelung. Bei Passivlautsprechern würde man für vergleichbare Leistungen mindestens einen 400-Watt-Verstärker benötigen, so T+A.
 
Die neuentwickelten Chassis verfügen über stabile Körbe aus Aluminiumdruckguss, sind hoch belastbar und auf das mehrfach verstrebte und bedämpfte Gehäuse abgestimmt. Auf der Hauptplatine der Aktiveinheit befinden sich das Eingangsteil, die aktive Frequenzweiche, die Endstufen und das Netzteil mit mehrstufiger Spannungsversorgung und Stabilisierung. Der überdimensionierte, brummfreie Ringkerntrafo mit hoher Überlastungsreserve wurde separat auf der Bodenplatte mit Absorbern befestigt.

Die Aktivelektronik ist eine komplette Einheit und sitzt mit ihren Anschlüssen auf der Rückseite des Lautsprechergehäuses. Eine Metallplatte trägt die doppelseitige Hauptplatine mit den XLR- und Cincheingängen, dem Netzanschluss sowie dem separaten Netzschalter und den Schaltern für die Aufstellungs- und Raumanpassung. Die Einschaltung der KS Active erfolgt automatisch über das Musiksignal oder über eine DC-Triggerspannung auf der Cinchbuchse. Da das Gehäuse, wie bei allen K-Lautsprechern, vollständig aus massivem Aluminium gefertigt wird, erfolgt die Kühlung der Leistungsendstufen direkt über die großflächige Gehäuserückwand.
 
Der Klirrfaktor der Klangkörper wird mit weniger als 0,05 Prozent ausgewiesen. Der Übertragungsbereich beträgt laut Hersteller 48 Hertz bis 45 Kilohertz. Der Standby-Verbrauch liege zudem bei weniger als 0,7 Watt. Die Maße des Lautsprechers betragen 95 x 19 x 27 Zentimeter und er wiegt 26 Kilo. Der Schallwandler wird mit einem schwarzer Korpus mit Alu-Silber gebürsteten Deckel ausgeliefert. Die Preisempfehlung von T+A liegt bei 2199 Euro.KS 350: Der kleine Bruder der KS Active

 
Der KS-300-Lautsprecher fällt mit Abmessungen von 94 x 15 x 21 Zentimetern etwas kleiner als der KS Active. Allerdings wird das Gehäuse des KS 350 auch aus einem einzigen großen Werkzeug im Aluminium-Strangpressverfahren hergestellt. So besitzt der Korpus laut T+A eine ebenfalls hohe Stabilität und Festigkeit. Das Gewicht von 15 Kilogramm garantiere eine präzise Basswiedergabe und einen sauberen, unverfälschten Mitteltonbereich. Trotz der geringen äußeren Abmessungen steht ein relativ großes Nettovolumen zur Verfügung, denn die Wandstärke beträgt nur wenige Millimeter.
 
Drei neu entwickelte Tieftöner mit sehr großem Hub und harter Spezialmembran kommen im inneren des Klangkörpers zum Einsatz. Des Weiteren übernimmt ein Mitteltonchassis mit versteifter Membran und hoher innerer Dämpfung den gesamten Vokalbereich und der Ringstrahler arbeitet im Hochtonbereich bis über 40 000 Hertz hinaus. Die Nennbelastbarkeit liegt bei 100 Watt, die Musikbelastbarkeit wird mit 150 Watt beziffert. Der Übertragungsbereich liegt zwischen 40 und 45000 Hertz. Der Korpus wird ebenfalls in schwarz mit Deckel in Alu-Silber gebürstet. T+A empfiehlt Fachhändlern einen Verkaufspreis von 999 Euro. [mho]

Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum