Stratosphärensprung: Nächster Anlauf für Donnerstag geplant

5
18
Bild: © jim - Fotolia.com
Bild: © jim - Fotolia.com
Anzeige

Aller guten Dinge sind drei: Nachdem Extremsportler Felix Baumgartner seinen Sprung aus 36 Kilometer Höhe bereits zwei Mal verschieben musste, soll ihm die waghalsige Aktion nun am Donnerstag glücken. Denn dann ist der nächste Versuch für den Stratosphärensprung geplant. Servus TV ist wieder live vor Ort.

Der Dienstag sollte sein großer Tag werden: Der österreichische Extremsportler Felix Baumgartner wollte am Dienstag bei seinem Sprung aus über 36 Kilometern Höhe gleich vier Weltrekorde brechen. Doch dann machte ihm das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Wegen zu starker Winde musste der Stratosphärensprung am Dienstag abgesagt werden. Dabei saß Baumgartner schon in seiner Kapsel, bereit für den Aufstieg. Am Donnerstag soll nun ein neuer Versuch gestartet werden, wie der technische Leiter des Projekts, Art Thompson laut der österreichischen Nachrichtenagentur APA bestätigte.

„Donnerstag ist ein Tag mit Potenzial“, erklärte Wetterexperte Don Day, der den Versuch am Dienstag letztlich abbrechen musste. Das Zeitfenster für Baumgartners Rekordsprung ist allerdings klein, denn laut Wetterbericht ist für Donnerstag Regen angekündigt.
 
Baumgartner zeigte sich nach dem Abbruch seiner Mission enttäuscht, musste er seinen Sprung nun schon zum zweiten Mal verschieben. Ursprünglich wollte  der Extremsportler am Montag starten, doch eine Kaltfront hielt ihn davon ab. Am Dienstag machte ihm dann der Wind einen Strich durch die Rechnung, denn die Gefahr war zu groß, das Windböen den hauchfeinen Ballon beschädigen.
 
Nun will der Salzburger beim dritten Anlauf am Donnerstag vier neue Rekorde aufstellen: Den für die höchste bemannte Ballonfahrt, für den längsten freien Fall, für die höchste Geschwindigkeit im freien Fall und für den höchsten Absprung der Welt. Dafür will Baumgartner in einer speziell angefertigten Kapsel mit Hilfe eines Ballons 36 Kilometer in die Höhe steigen, um dann lediglich von einem Druckanzug und einem Helm geschützt aus der Stratosphäre auf die Erde zu springen. Ein Fallschirm soll ihn schließlich sicher auf dem Erdboden landen lassen.
 
Sollte das Wetter am Donnerstag einen erneuten Versuch zulassen, wird Servus TV das Event wieder live übertragen. [fm]

Bildquelle:

  • Technik_Raumfahrt_Artikelbild: © jim - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. AW: Stratosphärensprung: Nächster Anlauf für Donnerstag geplant Ich glaub, das ganze ist nur Fake. Die wollen schön Einschaltquoten bei ServusTV pushen, und haben deswegen ab jetzt 2x die Woche den Baumgartner-Sprung im Programm.
  2. AW: Stratosphärensprung: Nächster Anlauf für Donnerstag geplant Genau. Jahrelange Planung, 20 Millionen Teuros. Nur um einen kleinen Sender zu puschen . Und dann ist redbull sogar noch so blöd und vergibt Ausstrahlungserechte an die Konkurenz, damit ServusTV gepusht wird
  3. AW: Stratosphärensprung: Nächster Anlauf für Donnerstag geplant 20 Mio ist doch billig, um einen Sender zu Pushen. Und die Taurin-Limonade gleich mit dazu.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum