Die Bahn öffnet ihr Glasfasernetz für Mobilfunkanbieter

3
737
© Antenne Bayern

Die Deutsche Bahn öffnet ihr Glasfasernetz entlang der Strecken für Mobilfunkunternehmen.

Diese können nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur ab sofort ungenutzte Teile der Kabel-Infrastruktur verwenden, um dort Mobilfunkmasten anzuschließen und weitere Regionen mit schnellem Internet zu versorgen. Dafür können sie auch die Flächen der Deutschen Bahn nutzen.

Zu welchen Bedingungen die Bahn das Netz öffnet, wurde zunächst nicht bekannt. Für den Vertrieb hat der Konzern eine eigene Gesellschaft, die DB broadband GmbH, gegründet. Die Deutsche Bahn verfügt über ein 18.500 Kilometer langes Glasfasernetz entlang der Schienen.

Dieses soll in den kommenden Jahren noch deutlich ausgebaut werden.

Bildquelle:

  • AntenneBayernApp_u-bahn: © Antenne Bayern

3 Kommentare im Forum

  1. Gab es eine solche Zusammenarbeit nicht schon vor vielen Jahren mit Mannesman Mobilfunk für das D2-Netz? Und nutzt nicht z.B. auch Unity schon teilweise Bahnstrecken als Zuführung zu Kabel-Clustern?
  2. Das war damals ARCOR (bzw.vorher DBKom), als Tochter der Bahn, die das Bahnnetz nutzten. Die sind aber dann aufgekauft worden.
  3. Einen grossartigen Effekt erwarte ich davon aber nicht. Die Backbonenetze sind eh schon gut, und um besser in die Peripherie zu kommen hilft das Bahnnetz allenfalls im Einzelfall.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum