Neues iPhone SE soll noch im April kommen – und es in sich haben

21
15332
© Apple

Die Gerüchteküche brodelt, denn eine Präsentation des neuen iPhones SE in den kommenden Tagen gilt als wahrscheinlich – und ist gerade für die Schnäppchenjäger unter den Apple-Fans interessant. Drinstecken soll jedenfalls Top-Leistung für vergleichbar kleines Geld.

Die Prozessor-Power eines iPhone 11 im Gewand eines iPhone 7/8 – das soll das neue Budget-Smartphone aus dem Hause Apple sein. Heißen soll es laut dem Hersteller aus Cupertino nicht iPhone 9, sondern iPhone SE (2020).

Nun herrscht im Tech-Umfeld angespannte Neugier, da die Präsentation des neuen Smartphones wohl kurz bevorstehen soll – ein bereits zuvor kolportierter möglicher Vorstellungstermin für das neue iPhone SE Anfang April ist zwar bereits verstrichen, allerdings soll die Präsentation noch im laufenden Monat erfolgen. Das zumindest suggerieren übereinstimmende Medienberichte, das Mac-Portal „9to5mac“ berichtete zuerst darüber.

Was soll das das neue iPhone SE können?

Das in drei Farbausführungen (schwarz, weiß und rot) geplante Budget-iPhone soll mit Speicherkapazitäten zwischen 64 und 256 Gigabyte daherkommen und über einen Qi-Charger verfügen, welcher das kabellose Aufladen des Geräts ermöglicht. Was den internen Speicher des neuen iPhone-Günstigmodells angeht, gibt es allerdings unterschiedliche Angaben: Laut chip.de soll die größere Speichervariante nur über 128 Gigabyte verfügen.

Des weiteren soll es große Prozessorleistung für vergleichbar kleines Geld geben: Im neuen iPhone SE sollen Bionic A13-Prozessoren verbaut sein – die sonst in der eher hochpreisigen aktuellen Generation 11 des iPhone ihre Arbeit tun.

Da sich das iPhone SE äußerlich wohl am iPhone 7/8 orientiert, ist zudem damit zu rechnen, dass der Home-Button mit Touch-ID ein zeitweises Revival feiern wird. Nun wird sich zeigen, was die Edel-Techschmiede aus Kalifornien in den kommenden Tagen (oder Wochen) offiziell präsentieren wird – und ob sich die Gerüchte der vergangenen Woche als haltbar erweisen.

Preislich könnte das neue Gerät um die 400 Euro rangieren – was gemessen an seiner Prozessorleistung im Apple-Segment durchaus ein Schnäppchen darstellen würde.

Bildquelle:

  • Apple-4: © Apple

21 Kommentare im Forum

  1. Kommen die iPhones und eigentlich auch alle anderen SmartPhones nicht aus China? Hoffentlich werden die dann vor dem Verkauf an Endkunden desinfiziert. Würde ich als Käufer in meinem Beisein vom Verkäufer fordern, wenn es die Politiker schon nicht per Gesetz so fordern. Wer weiß, was man sonst außer Corona noch so für Infektionskrankheiten aus Fernost mitkauft.
Alle Kommentare 21 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum