108 Zoll: Sharp präsentiert den größten LCD-TV der Welt

0
24
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Die Hersteller überbieten sich von Messe zu Messe mit Rekorden – es kommt eben doch auf die Größe an. Derzeit halten die LCD-Pioniere von Sharp die Höchstmarke mit ihrem 108 Zoll Full-HD LCD-Gerät.

Mit den 108 Zoll, das entspricht 2,73 Meter Bildschirmdiagonale, möchte Sharp nach eigenen Aussagen beweisen, dass die LCD-Technologie sich gegen Plasmageräte durchgesetzt hat und den Fernsehermarkt der Zukunft bestimmen wird.

Richtig ist, dass die LCD-Technologie gerade im Bereich der großen Bilddiagonalen, die traditionell den Plasma-Geräten vorbehalten waren, sich derzeit großer Beliebtheit erfreut. Deswegen gleich die Plasma-Technologie abzuschreiben, wäre jedoch ein Trugschluss.
 
Das Technologieunternehmen Sharp kann auf über 34 Jahre an Erfahrung in LCD-Technologie zurückblicken. Es hat den LCD-TV erfunden und als erstes Unternehmen weltweit ausschließlich auf LCD gesetzt. Das 2.386 Millimeter mal 1.344 Millimeter große hochauflösende Full-Spec LCD-Panel des 108 Zoll Fernsehers kommt aus der Sharp-Fabrik Kameyama II, der weltweit ersten und bislang einzigen LCD-Fabrik der achten Generation.

Nur diese Fabrik ist laut Sharp in der Lage, Muttergläser in ausreichender Größe und Qualität für Full-HD Fernseher dieser Größe herzustellen. Sharp ist dadurch das weltweit einzige Unternehmen, das LCD-TVs in allen Größen produzieren kann. Davon möchte Sharp jetzt profitieren, auch wenn die Marktpreise derzeit kräftig nachlassen, sodass auch die Gewinnmargen sinken.
 
Bereits Ende 2006 wurden erstmals mehr LCD-TVs als herkömmliche Röhrengeräte verkauft. In diesem Jahr erwartet Sharp eine weltweite Nachfrage nach LCD-TVs von 64 Millionen Geräten, davon allein 23 Millionen in Europa. Vor allem im großformatigen Segment wird sich nach Ansicht von Sharp der Fernsehermarkt der Zukunft entscheiden.

Neben der Vergrößerung der Bildschirmdiagonale kann sich Sharp dank eines hohen Investments in Forschung und Entwicklung mit zurätzlichen Weiterentwicklungen in der LCD-Technologie rühmen: So wurde die herkömmliche HD-Bildauflösung laut Sharp von 1 920 x 1 080 auf 4 096 mal 2 160 Pixeln vervierfacht, der Kontrastwert auf 1 000 000:1 und die Pixelreaktionszeit auf vier Millisekunden bei 120 Herz verbessert.
 
Wie viel der 108-Zoll-LCD letztlich kosten soll, hat Sharp noch nicht verlauten lassen. Eins ist aber sicher: Interessenten sollten auch nach dem Kauf noch ein paar Euro über haben, denn die Stromrechnung wird durch den LCD-Giganten sicherlich einen Sprung nach oben machen. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert