Acer H5370BD: Neuer HD-Ready-Projektor mit 3D-Darstellung

0
20
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Acer bringt mit dem H5370BD einen neuen 3D-Projektor auf den Markt. Dank Mobile High-Definition Link (MHL) kann dieser auch Signale direkt vom mobilen Endgeräten abspielen.

Der taiwanesische Hersteller Acer bringt mit dem H5370BD einen neuen Projektor zur 3D-Bilddarstellung auf den Markt. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, ist der Beamer dank eines in den HDMI-Anschluss integrierten Mobile High-Definition Link (MHL) in der Lage, Bildsignale auf Wunsch auch direkt von Smartphone oder Tablet zu erhalten.

Der H5370BD verfügt laut Acer über HD-Ready-Aufösung von 1280 x 720 Bildpunkten, doch auch die komprimierte Wiedergabe von 1080p-Inhalten soll möglich sein. Dank des Seitenverhältnisses von 16:9 werden Kinofilme ohne schwarze Balken an den Rändern wiedergegeben. Die Bildhelligkeit liegt laut Acer bei 2500 ANSI-Lumen. Die sogenannte Dynamic-Black-Technologie soll zudem den Kontrast des Bildes deutlich verbessern. Mit dieser wird jede Szene Frame für Frame reguliert. Während die Helligkeit der Weißdarstellung dabei beibehalten wird, soll ein verbesserter Schwarzanteil die Farbqualität deutlich steigern.
 
Für die Darstellung von 3D-Inhalten wird der H5370BD über HDMI 1.4 aneinen entsprechenden Blu-ray Player, eine 3D-fähige Spielekonsole wiedie Playstation 3 oder an einen PC mit 3D-Ausgabe angeschlossen. Zudemverfügt der Projektor über die Fähigkeit zur Echtzeit-Konvertierung von2D-Material zu 3D.

Wie eingangs bereits erwähnt verfügt der HDMI-Anschluss des Beamers über einen integrierten Mobile High-Definition Link (MHL), der die Wiedergabe von Inhalten ermöglicht, die auf Smartphone oder Tablet gespeichert sind, ohne das dazu ein weiteres Gerät zwischengeschaltet werden muss. Optional ist auch ein Acer MHL Wireless Adapter erhältlich, mit dem selbst HD-Inhalte von mobilen Geräten an den H5370BD weitergegeben werden können.
 
Eine in den Projektor integrierte Smart-Detection-Funktion sorgt laut Hersteller zudem dafür, dass eingehende Signale sofort erkannt werden, nachdem die Datenquelle angeschlossen wurde. Dank Multiformat-Unterstützung soll es dem Projektor außerdem möglich sein, orginalgetreue Projektionen des Bildmaterials zu erzeugen, ohne das Auflösung und Bildformat an der Ausgangsquelle eingestellt werden müssen.
 
Der H5370BD verfügt laut Acer über eine Lampe mit einer Lebensdauer von bis zu 10 000 Stunden und ist damit besonders langlebig. Der Projektor soll ab April 2013 für 899,- Euro (UVP) im Handel erhältlich sein. Der Online-Händler Amazon bietet den H5370BD derzeit jedoch schon für 645,50 Euro zur Vorbestellung an. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum