Blu-ray knackt eine Millionen Marke in USA

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Las Vegas – Mehr als eine Millionen Blu-ray Player sind seit Juni 2006 nach Angaben der Blu-ray Disc Association in den USA verkauft worden.

Seither hätten sich mehr als 25 Unternehmen für das DVD-Nachfolgeformat entschieden und Lösungen im Bereich Abspielgeräte, Rekorder, HD-Computerlaufwerke und PC-Software entwickelt.

Derzeit seien nach Informationen, die die Blu-ray Association im Rahmen der CES bekannt gab, fast 170 Filme und Musiktitel für Blu-ray angekündigt. Weiterhin erwartet man sich einen Schub von der Playstation 3, die bald in größeren Stückzahlen auf den US-Markt kommen wird. Dabei stützen sich die Blu-ray-Gruppe auf eine Sony-Studie, die bei der Befragung von 10 000 Playstation 3-Nutzern ergeben hat, dass 80 Prozent Blu-ray Filme kaufen wollen und 75 Prozent die PS3 auch als Filmabspielgerät Nummer Eins nutzen werden.
 
Dass Blu-ray sich bereits als der alleinige DVD-Nachfolgestandard durchgesetzt hat, kann hingegen nicht so ohne weiteres behauptet werden, wie das Blu-ray-Konsortium dies jetzt schon tut. Denn die konkurrierenden HD-DVD-Player sind derzeit kostengünstiger als die Blu-ray-Abspielgeräte, auch hier gibt es viele Filme – und der PC-Markt könnte letztlich ganz in der Hand der HD-DVD bleiben. Vor allem die Verkaufsprobleme um die PS3 haben der Blu-ray Disc einigen Wind aus den Segeln genommen. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert