[DF 11/12] Hybrider Twin-Receiver von Kathrein

6
18
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem UFS 935 schicken die Rosenheimer einen neuen Digitalreceiver ins Rennen, der sich vor allem an technisch Interessierte mit schmalerem Geldbeutel richtet. Im Gegensatz zum Flaggschiff UFS 925, der momentan unsere Bestenliste anführt, müssen Käufer natürlich ein paar Abstriche in Kauf nehmen.

So kommt der UFS 935 ohne eingebaute Festplatte in die Regale der Fachhändler. Auf PVR-Funktionen wie Aufnahme und Timeshift muss aber trotzdem nicht verzichtet werden, denn Kathrein hat dem kleinen Digitalreceiver eine USB-Schnittstelle zum Anschluss externer Datenträger spendiert. Apropos klein: Im Gegensatz zum großen Bruder UFS 925 ist das Gerät deutlich kleiner geraten, was aber dem Bedienkomfort nicht schadet.
 
So sind fast alle Multimediafunktionen integriert, die auch von preisintensiveren Geräten bekannt sind. Selbst permanentes Timeshift hat Kathrein integriert, inklusive der sehr nützlichen Funktion, eine Aufnahme auch zum Beginn der Timeshift-Phase starten zu können, wenn sich die Ausstrahlung als interessant erweist. In der Praxis bedeutet dies: Sobald ein Sender eingeschaltet wird, läuft das Timeshift an und später kann eine Aufnahme auch exakt an der Stelle des Umschaltvorganges starten.
 
Schließlich waren die Entwickler auch beim Sat-Empfänger nicht knausrig und haben gleich einen Twin-Tuner eingebaut. Eine einfache LED-Segmentanzeige informiert an der Front über den Betriebszustand des Gerätes. Einen Netzschalter gibt es leider nicht.
 
Keinerlei Grund zur Beschwerde gibt es bei der Ersteinrichtung. Wie gewohnt führt das Gerät bei der ersten Inbetriebnahme eine ausführliche Installation aller Komponenten durch. Der Tuner beherrscht neben allen DiSEqC-Varianten inklusive Drehanlagensteuerung auch den Umgang mit Unicable- Empfangsumgebungen. Auf das Durchschleifen der Eingänge hat Kathrein allerdings verzichtet. Positiv: Am Ende des Installationsprozesses kann der Nutzer auch eine externe Festplatte einrichten und diese fit für Aufnahmen und Timeshift machen. Auch wenn Kathrein darauf verweist, dass nur für Festplatten aus dem eigenen Lieferprogramm eine Funktionsgarantie übernommen werden kann, funktionierten auch unsere Testfestplatten problemlos.

Sämtliche Verbindungen sind auf der Rückseite des Gerätes untergebracht. Das gilt leider auch für die USB-Schnittstelle, die nur einmal vorhanden ist. Komfortabler wäre natürlich noch ein frontseitiger Anschluss für den schnellen Wechsel des externen Speichermediums. Ansonsten gibt es natürlich einen HDMI-Ausgang sowie je einen optischen und koaxialen Audioausgang. Somit ist auch der Betrieb älterer Dolby-Digital-Anlagen ohne HDMI-Eingang ohne Probleme möglich.
 
Analoge Signale verlassen das Gerät über Scart sowie einen erfreulicherweise ebenfalls vorhandenen Komponentenausgang sowie Cinchbuchsen für analogen Ton. Da es sich beim UFS 935 um einen hybriden Receiver handelt, ist natürlich auch eine Netzwerkschnittstelle vorhanden.
 
Wie sich der preiswerte Twin-Receiver weiter im Testlabor geschlagen hat lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der DIGITAL FERNSEHEN 11/2012, die für Sie ab sofort am Kiosk, im Online-Shop und im Abo erhältlich ist.
 
 
NEU: Ab sofort können Sie die DIGITAL FERNSEHEN auch pünktlich zum Erscheinungstag als E-Paper über den digitalen PagePlace-Zeitungskiosk der Deutschen Telekom beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiteren Endgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC und Notebook lesen. Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Nie wieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften!DIGITAL FERNSEHEN 11/12 in Bildern
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. AW: [DF 11/12] Hybrider Twin-Receiver von Kathrein Auch sollte man darauf hinweisen, das es sich um ein HD+ Gerät handelt. Das wird völlig verschwiegen. Auch verstehe ich nicht das man den Rückwärtigen USB Anschluss für die Festplatte bemängelt. Wie sieht das den aus, wen vorn am Gerät ein Kabel für die Festplatte raushängt. Schneller Wechsel für das Speichermedium. Also der Nutzer wird ja wohl keine 4 GB USB Sticks anschließen, sondern größere Platten die für Stunden Programm Platz haben. Ich musste meine Festplatten noch nie schnell wechseln.
  2. AW: [DF 11/12] Hybrider Twin-Receiver von Kathrein Die Antwort steht im Artikel: Es wäre noch ein Anschluss an der Frontseite von Vorteil! Also ein 2. - und da hat DF Recht!
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum