[DF 12/11] Volksbox mit HD Plus

31
34
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit der Volksbox bietet Inverto einen hybriden Digitalreceiver mit HD Plus an Bord an. Nun wurde die Serie um eine spezielle Web Edition erweitert, die im Bereich der hybriden Mediennutzung nochmals deutlich punkten soll. Wir haben uns den Receiver im Testlabor näher angesehen.

Anzeige

Schon beim Auspacken sieht man der Volksbox in der Web-Edition deutlich an, für welchen Nutzerkreis das Gerät konzipiert wurde. Neben dem üblichen Zubehör liegt nämlich auch eine WLAN-Antenne bei, die den bequemen, drahtlosen Zugang ins Internet ermöglicht – die Volksbox von Inverto mit der exakten Modellbezeichnung IDL 6650N kommt also mit integriertem WLAN zum Kunden.
 
Zudem vereinfacht die Fernbedienung mit QWERTZ-Tastatur die Nutzung der HbbTV- und Internetfunktionen. Die Web Edition ist demzufolge klar für die Verwendung mit hybriden Fernsehtechnologien konzipiert, weshalb wir uns in diesem Test auch verstärkt auf diesen Nutzungsbereich konzentrieren. Digital verlassen die Signale das Gerät über HDMI und je einen optischen und koaxialen Audioausgang. Analoge Anschlüsse sind in Form von Scart und Cinch vorhanden. Neben dem eingebauten WLAN mit Antenne an der Rückseite trumpft die Volksbox auch mit Hubtauglichem USB auf und besitzt erfreulicherweise sogar eine eSATA-Buchse.
 
Mit dem Tuner sind Sie bei der Volksbox für verschiedene Konstellationen gut vorbereitet. Ausgestattet ist das Gerät außerdem mit DiSEqC in der Version 1.1 und lässt damit den Betrieb an Multifeed-Anlagen mit 16 programmierbaren Positionen zu. Dank Unicable ist auch die problemlose Einbindung des Digitalreceivers in entsprechend ausgerüstete Mehrteilnehmeranlagen möglich.

Die Installation gestaltete sich wie von Inverto gewohnt problemlos. Im Zuge der Erstinstallation kann man sich sogar für vorgefertigte Senderlisten entscheiden, die in wenigen Sekunden installiert sind und in denen die Kanäle gut sortiert abgelegen werden. Hat man sich während der Installation für die Integration von HD Plus entschieden – was bei diesem Gerät durchaus Sinn macht – werden automatisch die verfügbaren HD-Kanäle statt der SD-Varianten auf den vorderen Programmplätzen installiert.
 
Den kompletten Test dieses HbbTV-Receivers lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 12/2011 unseres Magazins DIGITAL FERNSEHEN. Das Heft ist ab sofort im Zeitschriftenhandel, im Online-Shop und auch im Abonnement erhältlich.
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

31 Kommentare im Forum

  1. AW: [DF 12/11] Volksbox mit HD Plus Schon merkwürdig das sich eine Box deren Technik sich gegen das Volk und für die Obrigen gebaut ist sich getraut Volksbox zu nennen.
  2. AW: [DF 12/11] Volksbox mit HD Plus naja, das ist wie bei den volksparteien, die sind auch nicht fürs volk da.
  3. AW: [DF 12/11] Volksbox mit HD Plus Na das ist ja mal ein Feature, mein Samsung BD Spieler kommt ohne ein solches Zubehör daher, so weiß ich wohl nicht für welchen Nutzerkreis der gebaut wurde. Laßt es Euch sagen, es geht auch ohne externe Antenne.
Alle Kommentare 31 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum