Flickwerk Bildformate

0
18
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – HD steht für ‚hochauflösend‘ – und so sollten auch die Bilder aus Flachbildfernsehern und Projektoren beim Fernsehzuschauer ankommen.

Die beste Bildqualität erlebt der Zuschauer nur, wenn die Bilder verlustfrei von der Aufnahme über die Produktion bis ins Wohnzimmer gelangen.

Das hochauflösende Fernsehen mit seinen zwei Millionen Bildpunkten liefert unglaublich scharfe Bilder, viel schärfer als die bisherigen Formate. Und die will der Zuschauer natürlich auch sehen, wenn er schon HDTV empfangen kann. Möglich machen es HD-ready-Geräte, leider jedoch nicht jene der ersten Generation. Diese anfangs eingeführten HD-ready-Fernseher schaffen zumeist nur die Darstellung von einer Million Bildpunkten.

Aber auch neueste LCD-Fernseher bieten keine Garantie für eine verlustfreie Darstellung. Warum ist das so? Ist HD-ready gar nicht das, was immer gepredigt wird? Wie kann man die maximale Bildqualität aus einem Fernseher oder Projektor herausholen? Lesen Sie die Antwort in der aktuellen Ausgabe der HD+TV, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhätlich ist.
 
 
 
Übrigens: Neu aus dem Auerbach-Verlag gibt es NEMO – Filme, Spiele und Musik – Die ganze Welt der Unterhaltung in einem Magazin – mit großem Familienteil. Schauen Sie vorbei: www.nemopolis.de. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum