IBC: Handy-TV auf Linux-Basis

0
8
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Taipeh, Taiwan – Der Softwareentwickler Cyberlink und der Mobilfunkgerätehersteller Compal Communications Inc.(CCI) bringen gemeinsam ein Telefondesign für mobiles TV auf den Markt, das DVB-H und GSM-Services unterstützt und auf Linux-Plattformen läuft.

Bis zum 12. September wird das Produkt auf der IBC 2006 im Amsterdam RAI Kongresszentrum, Stand M221, präsentiert, informierte Cyberlink am Montag.

CCIs Mobile TV-Phone enthält Cyberlinks „Mobile TV Solution“ und verwendet Intel IPP/Wireless MMX, zur Maximierung der Codec-Leistung für Multimedia-Anwendungen. Das Linux-basierte TV-Telefon empfängt Programme via DVB-H (Digital Video Broadcasting-Handhelds). Die Mobil-TV-Lösung von Cyberlink ermöglicht die Dekodierung und Wiedergabe von TV-Inhalten. Der Zugriff auf die Inhalte erfolgt über einen Empfänger-Dekodierer, der in ein tragbares Gerät, wie das Mobile TV-Phone von CCI, integriert ist. Mit Cyberlinks Oberfläche können die Anwender zwischen den Kanälen umschalten und den Programmführer aufrufen. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert