IFA 2016: 4-fach TV-Tunerkarte von Hauppauge

11
141
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit der neuen TV-Karte WinTV-quadHD macht Hersteller Hauppauge Windows-PC zum Fernseher und Videorekorder.

Anzeige

Hersteller Hauppauge hat auf der IFA 2016 die neue TV-Karte WinTV-quadHD vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Karte für den PCI-Express-Steckplatz (halbe Bauhöhe), die bis zu vier verschiedene Fernsehsender gleichzeitig wiedergeben kann. Empfangen kann das Gerät unverschlüsselte SD- und HD-Signale terrestrisch via DVB-T, DVB-T2 und über Kabel via DVB-C.

Die WinTV v8 Software erlaubt auf Windows-Systemen nicht nur das Ansehen der Programme im Fenster-, Vollbild- oder Bild-im-Bild-Modus, sondern auch das zeitversetzte Fernsehen sowie das Aufnehmen von Programmen. Ein elektronischer Programmführer (EPG) ist ebenfalls enthalten. Neben der Karte ist zudem eine IR-Fernbedienung im Lieferumfang enthalten. Die TV-Karte WinTV-quadHD ist ab sofort im Webshop von Hauppauge für eine unverbindliche Preisempfehlung von 119 Euro verfügbar. [hjv]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

11 Kommentare im Forum

  1. "Die beiliegende WinTV 8 Anwendung wird mit MPEG-2 und H.264 Codecs ausgeliefert. In Deutschland werden bald über Antenne unverschlüsselte DVB-T2 Sender im H.265 HEVC Format ausgestrahlt. Der H.265 Codec wird noch nicht mitgeliefert, die Einbindung eines freien H.265 Codecs in die WinTV 8 Anwendung ist jedoch hier beschrieben." TV-Tuner Hauppauge quadHD PCIe DVB-T/T2/C | intern | TV-Karten | Multimedia | Schwanthaler Computer Kein Irdeto, kein Codec. Aber 129 € (da wo es bei einem Händler auf Lager ist). Wäre es der halbe Preis, könnte man drüber reden. Weiß jemand, wie diese WinTV 8 Software ist?
  2. Was bringt mir der Quad-Tuner wenn ich mit der Karte ausschließlich unverschlüsselte Sender empfangen kann. Möchte mal wissen was Haupauge sich dabei denkt ein solches Produkt zu entwickeln. Ist ja nicht die erste Karte/Lösung der Firma die keinerlei Unterstützung für verschlüsselte Sender anbietet. Dabei zeigen doch andere Hersteller wie es deutlich besser geht (CI-Schacht in interner oder externen USB-Modul)
  3. Vielleicht weil einen CI heute auch nicht mehr groß was bringt und eine CI+ Lizenz bekommen solche Lösungen nicht.
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum