IFA: Philips präsentiert ersten 100 Zoll Ambilight Flat TV

0
24
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Für Philips steht die erste jährlich stattfindende IFA ganz im Zeichen der neuen High Definition Ära.

Philips will die IFA 2006 nutzen, um zu zeigen, welche Möglichkeiten die neue hochauflösende Technologie für das Home Entertainment bietet.

Wie das Unternehmen berichtet, ist auf dem 8 000 qm großen Stand unter anderem der erste Ambilight HD Flat TV mit 100 Zoll-Bilddiagonale zu sehen sowie 300 weitere HD Ready Flat TVs und die ersten Philips Produkte, die das neue Blu-ray Disc-Format unterstützen. Ambilight Full Surround ist die neueste Version von Philips’ haueigener Umgebungslicht-Technologie, bei der an allen vier Seiten des Fernsehers ein farbiges Umgebungslicht abgestimmt auf die Bildschirminhalte abgestrahlt wird. Das Modell Philips Cineos 42PF9831D ist mit Ambilight Full Surround ausgestattet und der Philips Cineos Flat TV 37PF9731D besitzt Ambilight Surround.

Laut Display Search, einem Marktforschungsinstitut im Display-Bereich, hat Philips in der ersten Hälfte 2006 weltweit die meisten LCD-TVs ausgeliefert. Ende diesen Jahres plant Philipsn bei den Verkäufen von Ambilight Flat TVs die Millionenmarke zu erreichen.
 
Als Premiere zeigt Philips auf der IFA 2006 seine erste Range mit Blu-ray Disc-Produkten, die den Blu-ray-Player BDP9000, das Triple Writer PC-Laufwerk sowie Blu-ray Disc-Medien mit 25 GB Speicherkapazität umfasst.Nach dem Debüt des ersten Philips Showline Media Centers auf der IFA 2005 stellt Philips in diesem Jahr zwei neue Modelle vor, das MCP9480i und das MCP9360i. Das MCP9480i bietet zudem Blu-Ray Disc-Wiedergabe und -Aufnahme, High Definition Multimedia Interface (HDMI)-Anbindungen und dank Hybrid-Tunern sowohl den Empfang von digitalem terrestrischem (DVB-T) als auch analogem Fernsehen.
 
Zudem stellt Philips seine Range mit Voice over IP-Lösungen, wie dem ersten Scype DECT-Telefon, das ohne PC auskommt, sowie VoIP-kompatiblen Webcams und Headsets vor.Außerdem soll es neue Ideen für die Connected Planet Vision des Herstellers geben, denn die Wireless Entertainment-Produktreihe wurde um verschiedene neue Geräte und -Lösungen ergänzt. Dazu zählt eine voraussichtlich Anfang 2007 verfügbare neue Version des preisgekrönten Streamium Wireless Music Centers WACS7000.
 
Neben diesen Produktvorstellungen zeigt der Philips Unternehmensbereich Research auf der IFA in der Future Zone neue Konzepte. Ebenfalls zu sehen sind ehemalige Philips Research Projekte, die kurz vor der Marktreife stehen: So etwa amBX, eine neue Technologie, die PC-Gamern mit farbigem Licht, Sound, Vibrationen und sogar Luftströmungen ein „Surround-Erlebnis für die Sinne“ ermöglicht. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert