Neue Testberichte online

0
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Das DF-Testlabor nahm in diesem Monat die neuen Set-Top-Boxen von Triple Dragon, Topfield, Kathrein und anderen Herstellern unter die Lupe.

Mit dem neuen Digitalreceiver von Triple Dragon ist endlich mal wieder ein neuer Digitalreceiver mit Linux-Betriebssystem auf den Markt gekommen. In das hervorragend ausgestattete Gerät kann eine Festplatte eingebaut werden, so dass man stundenlang verlustfrei aufzeichnen kann.
 
Ein Festplattengerät für den DVB-T-Empfang bietet Topfield mit dem TF 5000PVRt. Die Box ist mit zwei Tunern ausgestattet, man kann also eine Sendung aufzeichnen und eine weitere dabei live anschauen. Auf der 80 GB großen Festplatte haben über 40 Stunden TV-Programm platz.
 
Auch im Kabel tut sich jede Menge. So hat Kathrein mit dem UFD 595 C eine Premiere geeigneten Kabelreceiver auf den Markt gebracht, der natürlich auch alle anderen unverschlüsselten Sender darstellen kann.
 
Was diese und noch viele andere Set-Top-Boxen auf dem Kasten haben lesen Sie in unserer Testrubrik hier bei digitalfernsehen.de. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert