Neuheit: Update rüstet Digitalreceiver für Kreditkarten auf

27
37
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Pay-TV ohne Smartcards und beim Teleshopping gleich direkt nach der Bestellung bezahlen: Eine neue Softwaretechnologie lässt Digitalreceiver am Kartenslot auch Kreditkarten akzeptieren. HD+ und Sky sollen bereits Interesse signalisiert haben.

Update: Meldung verliert nach dem 1. April 2013 ihre Gültigkeit
 
„Die Technologie ist im Prinzip marktreif und zahlreiche Hersteller haben bereits ihr Interesse bekundet, unsere Software in ihre Set-Top-Boxen zu integrieren“, teilte das technische Forschungsinstitut der Universität im koreanischen Kapsan am Montag mit. Die Rede ist dabei von einem Update für Digitalreceiver, die den Smartcard-Schacht auf Wunsch zum Kreditkartenslot umfunktioniert. Dieser soll es dem Nutzer erlauben, die eigene Kreditkarte direkt in den Receiver einzusetzen. So sollen vor allem neue Bezahlmodelle für das weltweit boomende Teleshopping ermöglicht werden aber auch komplett neue Geschäftsmodelle sind laut den Entwicklern längerfristig denkbar.

„Durch das Einsetzen der Kreditkarte direkt in den Receiver wird der Nutzer die Möglichkeit haben, Produkte in Zukunft viel bequemer und unmittelbarer zu bestellen“, so die Experten der Universität weiter. Ermöglichen soll dies die Umwidmung der „Stumm“-Taste auf der Fernbedienung zu einer „Bestell“-Tase. Drückt der Nutzer diese, während ein Produkt im Fernsehen vorgestellt wird, führt der Receiver automatisch den Kaufvorgang durch. Dabei werden nicht nur die Kreditkarteninformationen direkt an den Teleshopping-Anbieter übermittelt, sondern auch die Adressdaten des Zuschauers.
 
Die neue Software ist eine Kampfansage an diverse Smart-TV-Portale, die in neuen Digitalreceivern und TV-Geräten vorinstalliert sind. Denn durch das wenige Kilobyte große Update werden selbst ältere Set-Top-Boxen aufgerüstet. Lediglich die Kreditkarten müssten mit Chip ausgerüstet sein, was bei aktuellen Versionen bereits der Fall ist und an Zigaretten- sowie Fahrkartenautomaten schon genutzt wird.
 
HD+ und Sky signalisieren Interesse
Mittelfristig könnte dieses Modell sogar auf die reguläre TV-Werbung ausgeweitet werden. So könnten Zuschauer auch in der Werbung angebotene Produkte direkt über ihre Fernbedienung bestellen. Entsprechende Geschäftsmodelle würden laut den Entwicklern des Systems bereits mit der Werbewirtschaft in verschiedenen Ländern erörtert. Und die Gedanken der Forscher kreisen bereits noch weiter: „Auch fürs Pay-TV und andere Fernsehanbieter könnten die Kreditkarten-Slots als neues Bezahlmodell interessant werden. Die Kreditkarte könnte so zum zentralen Element des heimischen TV-Systems werden.“ Für HD+ und Sky geeignete Set-Top-Boxen sollen künftig ohne Smartcards auskommen und einfach einmal im Jahr per Kreditkarte aufgeladen werden. Entsprechende Verhandlungen sollen noch in diesem Monat beginnen, berichten die koreanischen Forscher.
 
Erster Test von DF
Den Testern von DIGITAL FERNSEHEN liegt bereits eine entsprechend aufgerüstete Set-Top-Box von Humox vor. Erste Tests ergeben aber durchaus Verbesserungspotenzial (siehe DIGITAL FERNSEHEN 5/2012). Durch die unglückliche Platzierung der Bestell-Taste auf der Fernbedienung direkt neben der Lautstärkeregelung könnten insbesondere ältere Nutzer versehentlich Produkte bestellen, die sie gar nicht kaufen wollen. Zudem müssten vor allem Nutzer, die den Ton über die ehemalige „Mute“-Taste stummschalten möchten, umdenken. Denn im schlimmsten Fall liefern QVC, Juwelo und Co. ihre Produkte ungefragt ins Haus, statt dass der Ton ausgeschaltet wird. Obwohl sich die Mehrzahl der Probanden nach dem Test beschwerte, dass es bei dem System keine Rückfrage gäbe, ob man das eben gewählte Produkt tatsächlich bestellen wolle, zeigten sich Entwickler und Vertreter der TV- und Werbewirtschaft von den Ergebnissen begeistert.  
 
So sei man auf Startschwierigkeiten mit dem neuen System durchaus gefasst, wichtig sei aber, dass man die Kreditkartenfunktionalität erst einmal so schnell wie möglich auf den Markt bringt, um die Resonanz der Zuschauer einzufangen. Auch eine Rückfrage-Funktion sei bereits in Entwicklung, jedoch sei diese mit den derzeitigen Mitteln technisch kaum zuverlässig zu implementieren. In Planung sei derzeit eine Informationsbroschüre, welche den maßvollen Umgang mit der Bestell-Taste anrät. Sie wird in allen größeren Tages- und Programmzeitschriften verbreitet. Zudem sollen die Sender im Paket von HD+ auf die neuen Funktionalitäten hinweisen.
 
Eine Markteinführung von stand alone Kreditkarten-Receivern sei laut den Entwicklern in frühestens zwölf Monaten denkbar: „Wir stehen derzeit mit verschiedenen Herstellern und Teleshopping-Anbietern in Kontakt. Wenn wir in zwölf Monaten, also am 1. April 2014, starten könnten, dann wäre das ein großer Erfolg.“[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

27 Kommentare im Forum

  1. AW: Neuheit: Update rüstet Digitalreceiver für Kreditkarten auf Super, dann geht die Abzocke noch bequemer!!!
  2. AW: Neuheit: Update rüstet Digitalreceiver für Kreditkarten auf einer der Sinnlosesten des ganzen Jahres.
Alle Kommentare 27 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum