Receiver-Hersteller Opticum präsentiert neue Geräteserie

0
8
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Im September hat der Hersteller Opticum in Berlin die neue Firmenzentrale eröffnet und startet nun richtig durch. Mit der 8000er-Serie liefert das Unternehmen bereits seit Oktober neue Geräte aus.

Grund genug für die Testredaktion der DIGITAL FERNSEHEN, die Reihe genauer unter die Lupe zu nehmen und auf Herz und Nieren zu untersuchen. Opticum, ein bisher eher unbekannter Hersteller, möchte mit der 8000er-Serie neue Maßstäbe mit Geräten für den SD-Bereich setzen.

Die 8000er-Serie besteht aus insgesamt vier Geräten. Dazu zählt neben drei Satellitenempfängern auch eine Kabelbox. Äußerlich treten alle vier Boxen gleich auf – bis auf einige wenige Unterschiede, die sich zumeist hinter der Frontklappe, bzw. auf der Rückseite verbergen. Die luxuriöseste Version der neuen Opticum-Flotte ist dabei der „8000 TS 2CICX“, der nicht nur über CI-Schnittstellen und einen Conax-Leser verfügt, sondern ein Hybridreceiver ist.
 
Was genau die vier Modelle „8000 CX“, „8000 2CICX“, „8000 TS 2CICX“ und „8000 CCX“ voneinander unterscheidet, welche Vor- und Nachteile jedes Gerät bietet, wie die Bildqualität von den DF-Testern bewertet wurde und vieles mehrerfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. Am besten jetzt gleich testen und Vorteil sichern – drei Ausgaben für nur zehn Euro!
 
Mehr zum Inhaltsverzeichnis hier.[mth]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum