Ricoh stellt Bauteil für Combo-Laufwerk vor

0
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die neue Linsentechnologie soll es ermöglichen, die HD-DVD sowie die Blu-Ray-Disk mit einem Laufwerk einzulesen und später auch zu brennen.

Der japanische Hersteller wird die Hybridlösung diese Woche auf einer Technologiemesse in Tokio präsentieren.

Wie Andreas Küsters, Leiter für Marketing und Verkauf für den europäischen Geschäftsbereich von Ricoh, gegenüber DIGITAL FERNSEHEN sagte, handle es sich bei der Laufwerkskomponente um ein sehr junges Projekt. „Daher kann auch zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage gemacht werden, wann die neue Linsentechnologie verbaut wird.“
 
Wie der japanische Hersteller angibt, ist die optische Komponente in der Lage, neben der Blu-Ray-Disk und der HD-DVD auch die beiden Formate der DVD sowie CDs zu lesen – und später auch zu beschreiben. Dabei kommt die Technologie nur mit einem Laserkopf und einer einzigen Linse aus.
 
„Diese Neuentwicklung soll zunächst einmal zeigen, dass eine Kombination beider Standards in der Zukunft technisch möglich ist“, erklärte Küsters gegenüber DF.
 
Eine Streuungsplatte zwischen Laser und Linse sorgt dafür, dass der Laserstrahl so angepasst wird, dass er die verschiedenen Formate lesen kann. Dies wird notwendig, weil sich die Daten auf der Blu-Ray-Disk bereits 0,1 mm unter der Oberfläche befinden, während die Speicherschicht bei der HD-DVD 0,6 mm tief liegt.
 
Sollte die Linsentechnologie funktionieren, hätte man ein großes technisches Problem bei der Kompatibilität beider DVD-Nachfolgeformate gelöst. Letztendlich dürfte dies aber im Vergleich zu dem derzeit stattfindenden Formatkampf beider Systeme das kleinere Problem sein. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert