Sony Handycam für HD-Aufnahmen

0
6
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die HDR-FX7 aus dem Hause Sony zeichnet Videoaufnahmen in der High-Definition-Auflösung von 1440 x 1080 Pixel auf.

Technisches Herzstück der HDR-FX7 ist das 3ClearVid CMOS Sensor System, das Sony zufolge erstmals in einer Handycam zum Einsatz kommt. Die drei CMOS Sensoren mit jeweils effektiven 1 037 000 Pixeln bieten gegenüber Standard-CCDs eine größere Aufnahmefläche und sollen so eine höhere Auflösung und Lichtempfindlichkeit gewährleisten.

Videoaufnahmen zeichnet die HDR-FX7 im High-Definition-Standard auf eine Mini-DV-Kassette auf, während sie Fotos in einer Auflösung von 1,2 Megapixel auf einem Memory Stick/Pro Duo speichert. Das Vario-Sonnar T-Objektiv aus der traditionsreichen Objektivschmiede Carl Zeiss ist für brillante Bilder mit reinen, intensiven Farben und naturgetreuen Hauttönen zuständig. Das Objektiv verfügt nach Herstellerangaben über einen 20fachen optischen Zoom mit einer Brennweite von 37,4 – 748 mm (im Vergleich zu Kleinbild). Bei Aufnahmen mit extremer Tele-Brennweite beugt ein optischer Bildstabilisator Verwackelungen vor.
 
Die seit November 2006 lieferbare Handycam HDR-FX7 ist für 3 699 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert