Strong zeigt Ungewöhnliches: DVB-T-Receiver als Turm

0
7
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Trier – Am IFA-Messestand von Strong sind Receiver im High-End-Bereich als auch in der preiswerten Einsteigerklasse zu finden, u.a. auch eine Set-Top-Box in Towerform.

Neue Designakzente setzt der Tower SRT 2000 dank seines Gehäuses. Aufgrund seiner kleinen Maße (Höhe 11,5 cm, Breite 3,5 cm, Tiefe 18 cm) besitzt der DVB-T-Receiver unter anderem als Signalausgänge zwei 13-polige DIN-Buchsen für die Audio- und Videosignale. Die hierfür beiliegenden Adapterkabel verfügen zum Anschluss an Fernseher und Videorecorder auf der anderen Seite über die üblichen Scartstecker. Der für im Handel erhältlich SRT 2000 verfügt über ein gut lesbares Display, ist dank externes Netzteil auch Wohnwagen tauglich. Für eine versteckte Platzierung im Wohnzimmer ist optional ein separates Infrarotauge erhältlich.
 
Der neue DVB-T-Receiver SRT 5005 bietet viele interessante Features für wenig Geld. Beispielsweise besitzt er einen Antenneneingang, über den aktive Zimmerantennen mit Strom versorgt werden können. Der Mini-Receiver im Superslim-Gehäuse verfügt über eine Scartbuchse, kann Software-Updates empfangen (OTA-fähig) und ist in schwarz erhältlich. Dank seines vollwertigen Netzschalters ist der SRT 5005 der Favorit der Stromsparer. Der Receiver wird für rund 50 Euro ab September im Fachhandel erhältlich sein. Das Gerät wird auch in einer Sat-Variante unter der Modellbezeichnung SRT 6005 erscheinen.
 
Ein weiters Highlight der Messe ist der etwas teurere, dafür aber mit mehr Features ausgestattete SRT 5010. Gegenüber seinem kleineren Bruder SRT 5005 besitzt er zusätzlich insgesamt zwei Scartbuchsen sowie ein großes Display. Auch ihn wird es in einer Sat-Variante unter der Modellbezeichnung SRT 6010 geben.
 
Ein Hingucker wird auf der IFA auch der SRT 6160 PVR sein, einer der kleinsten Festplattenreceiver auf dem Markt. Trotz seiner minimalen Maße hat er eine 80 GB Festplatte eingebaut und kann damit bis zu 60 Stunden TV-Programme aufzeichnen oder zeitversetzt wiedergeben. Der SRT 6160 PVR kann 4 000 Kanäle empfangen, sein Onscreenmenü ist in 10 Sprachen verfügbar.
 
Strong stellt sich auf der IFA am Messestand 204 in Halle 2.1 vor. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert