Toshiba bietet mit Qosmio DX730-10K erstes All-in-One-Gerät an

0
43
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Toshiba bietet ab sofort sein Entertainmentzentrum Qosmio DX730-10K an. Mit dem High-Definition-Gerät stellt der japanische Hersteller sein erstes Modell aus dem All-in-One-Segment vor und verspricht Computer-, Fernseh-, Audio- und Gamingspaß.

Anzeige

Wie Toshiba am Montag mitteilte, besitzt der Qosmio DX730-10K ein 58,4 Zentimeter (23 Zoll) großes Display und eine Multitouch-Funktion. Damit kann der Anwender per Klick Programme starten, mit zwei Fingern zoomen und per Drag and Drop Dateien verschieben. Das Gerät diene sowohl als Desktop-PC als auch als Fernseher und übernehme zudem die Rolle der Stereoanlage und des Monitors für die Spielekonsole.
 
Im Inneren beherbergt der Qosmio DX730-10K laut Herstellerangaben einen Intel Core i5-2430M Prozessor, ein 4 GB DDR3 RAM, das bis auf 16 Gigabyte erweitert werden kann und eine 1 Terrabyte Festplatte. Eine gute Bildqualität verspricht Toshiba mit dem Full-HD- Display (1920 x 1080 Bildpunkte) und einer Nvidia GeForce GT 540M Grafik. 

Dank des integrierten DVB-T/Analog-Hybrid-TV-Tuners kann der All-in-one-Desktop-PC auch als Fernseher genutzt werden. Enthalten ist zudem ein Blu-ray-Disc-Laufwerk. Mit der HDMI-out Schnittstelle sei die Ausgabe von 3D-Inhalten an einen externen 3D-Fernseher möglich. HDMI-in ermögliche den Anschluss der unterschiedlichen Spielekonsolen.
 
Das Gerät verfügt außerdem über eine Sleep-and-Music-Funktion. Damit können die Nutzer auch bei heruntergefahrenem PC Musik von einem angeschlossenen MP3-Player abspielen. Die Musik kommt dann aus den Onkyo Stereo-Lautsprecher plus Subwoofer. Erhältlich ist der Qosmio DX730-10K ab sofort in weißem Design für 1099 Euro (UVP). [su]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum