Über 10 Millionen verkaufte Fernseher 2012

0
19
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

In den vergangenen zwölf Monaten haben die Deutschen über zehn Millionen neue TV-Geräte angeschafft. Dies geht aus einer Marktstudie des Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) hervor. Hauptgrund für eine Neuanschaffung sei dabei der Wunsch nach HDTV gewesen.

Ein gutes Jahr für Elektrofachhändler: Der Absatz von Fernsehern lag 2012 besonders hoch. Wie der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) am Mittwoch mitteilte, rechnen die Marktforscher des Verbandes in diesem Jahr mit über zehn Millionen verkauften Geräten in Deutschland. Die Zahlen gehen dabei aus der aktuellen ZVEI-Studie mit dem Titel „Die Zukunft des Fernsehens“ hervor.

Nach dieser sollen alle 2012 verkauften TV-Geräte HD-fähig sein. 25 Prozent der im Rahmen der Studie Befragten hätten zudem angegeben, dass HDTV für sie das entscheidende Kaufkriterium für einen neuen Fernseher sei. Doch auch andere Features, die durch die Digitalisierung des Fernsehens möglich werden, treiben die Nachfrage an. So nutzen laut der Studie bereits 20 Prozent der deutschen Haushalte zeitversetztes Fernsehen und 36 Prozent zeichnen Sendungen über ihren TV auf. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum