Umsatzrückgang bei Nagra Kudelski – Wechselkurs drückt Umsätze

0
21
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der Verschlüsselungsspezialist Nagra Kudelski hat im ersten Halbjahr 2011 empfindliche Umsatzeinbußen hinnehmen müssen. Nach 517,1 Millionen Schweizer Franken im Vergleichszeitraum 2010 gingen die Einnahmen um 21,8 Prozent auf 404,5 Millionen Franken zurück.

Anzeige

Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) brach noch deutlicher von 77,6 auf 27,7 Millionen Franken ein. Unter dem Strich verblieb ein Minus von 11,5 Millionen Franken in den Kassen, wie das Unternehmen am Dienstag im schweizerischen Cheseaux mitteilte. Zwischen Januar und Mai des vergangenen Jahres war noch ein Reingewinn in Höhe von 32,0 Millionen Franken erwirtschaftet worden.
 
Der Vorstand führte die negative Entwicklung unter anderem auf ungünstige Wechselkurse von Euro und US-Dollar gegen den Schweizer Franken zurück. Allein dieser Effekt habe die Umsätze mit 67,0 Millionen Franken belastet. Für das Gesamtjahr rechnet Kudelski aufgrund des aktuellen Devisenmarktes dennoch mit einem positiven Ergebnis.
 
Besonders stark gebeutelt wurde das Digital-TV-Geschäft. In diesem Segment purzelten die Umsätze von 349,7 auf 257,6 Millionen Franken. Im Vorjahr hatten allerdings der Austausch sämtlicher Smartcards beim britischen Kabelnetzbetreiber Virgin Media und die Einführung von HD Plus in Deutschland zwei Großaufträge beschert. Im laufenden Jahr seien besonders im terrestrischen Geschäft in Italien und Spanien hohe Umsätze erzielt worden, hieß es.

Die übrigen Geschäftsbereiche präsentierten sich weitgehend stabil. Zugangssysteme legten um 29 Prozent zu, blieben mit minus 6,7 (-9,7) Schweizer Franken allerdings in der Verlustzone. Die Sparten Middleware und Anzeigenvermarktung konnte ihr Defizit von 6,0 auf 0,7 Millionen Euro verringern.
 
Aktuell beschäftigt Nagra Kudelski 3 010 Mitarbeiter und trennte sich binnen Zwölf-Monats-Frist von 58 Angestellten im Zuge einer Portfoliobereinigung. Aufwendungen für das operative Geschäft konnten im gleichen Zeitraum um 16,7 Prozent auf 18,4 Millionen Franken gesenkt werden. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum