Analyse: 95 Prozent der Android-Gewinne gehen an Samsung

0
14
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Die Marktmacht von Samsung im Segement der Android-Smartphones ist laut einer aktuellen Analyse von Strategy Analytics erdrückend. Demnach entfielen knapp 95 Prozent der weltweiten Gewinne im ersten Quartal 2013 allein auf den koreanischen Hersteller.

Das Smartphone-Betriebssystem Android ist eine Erfolgsgeschichte und dominiert längst den weltweiten Markt – und das nicht nur für den Entwickler Google, sondern auch für den führenden Hardware-Hersteller Samsung. Dieser dominiert den Smartphone-Sektor mittlerweile derart stark, dass er laut einer Untersuchung von Strategy Analytics im ersten Quartal 2013 (Januar bis März) sage und schreibe 94,7 Prozent der weltweiten Gewinne im Android-Markt für sich verbuchen konnte.

Laut der Analysten wurde von den Smartphone-Herstellern im ersten Quartal im Android-Markt ein Gesamtgewinn von 5,3 Milliarden US-Dollar (rund 4,1 Milliarden Euro) erwirtschaftet. Davon seien allein 5,1 Milliarden Dollar (knapp 3,7 Milliarden Euro) auf Samsung entfallen. LG kam als zweitbester Hersteller nur auf 2,5 Prozent der Gewinne, während sich andere Hersteller wie Sony, HTC, Motorola und Co. 2,7 Prozent der weltweiten Gewinne teilen mussten.
 
Die Analysten von Strategy Analytics gehen angesichts der Zahlen sogar davon aus, dass Samsung mittlerweile dank Android mehr Geld verdient als Google selbst. Zudem könnte der Smartphone-Hersteller seine Marktmacht in Zukunft gegenüber dem Software-Entwickler dazu nutzen, die Weiterentwicklung von Android in seinem Sinne zu beeinflussen.  [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum