Bullybase: Michael Bully Herbig startet eigenes Video-Portal

0
31
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Bully satt im Internet: Ab sofort können Fans des deutschen Multitalentseine umfangreiche Video-Sammung von und mit Michael Bully Herbig auf der neuen Plattform Bullybase abrufen. Für andere Künstler soll das Portal als Vorbild dienen.

Mit seinen TV-Shows, Kino-Filmen und Werbe-Auftritten hat sich Michael Bully Herbig nicht nur als Multitalent erwiesen, sondern auch eine treue Fangemeinde für sich begeistern können. Nun hat der Entertainer seine eigene Video-Plattform im Internet gestartet, auf der sämtlicher Content von und mit ihm gebündelt werden soll, wie das Unternehmen ProSiebenSat.1 Digital am Donnerstag bekannt gab, welches das Projekt in Kooperation mit dem Schauspieler und HerbX realisierte.

Filmausschnitte, Sketche, Outtakes, TV-Auftritte, Radiomitschnitte sowie Material aus dem Privatarchiv von Bully können ab sofort auf Bullybase abgerufen werden. Zunächst sollen rund 500 verschiedene Video-Clips kostenlos zur Verfügung stehen, in den kommenden Wochen wird das Angebot dann auf knapp 1500 Beiträge aufgestockt. Nutzer können auf der Seite sowohl eigene Playlists zusammenstellen als auch auf redaktionell zusammengestellte Listen wie Bullys persönliche Highlights oder auch Neueste Clips zugreifen.
 
Für das Konzept des werbefinanzierten Video-Portals, auf dem eine umfangreiche Video-Sammlung zu einem speziellen Künstler angeboten wird, möchte ProSiebenSat.1 Digital in Zukunft auch mit anderen Künstlern realisieren. Bullybase soll in dieser Hinsicht eine Vorbild-Rolle einnehmen. Mit der Umsetzung des Portals habe Bully zudem das Thema Urheberrecht in die eigene Hand genommen, erklärte ProSiebenSat.1-Digital-Geschäftsführer Markan Karajica, denn „auf der Plattform stellt er seinen Fans Inhalte legal, kostenlos und in bester Qualität zur Verfügung“. [fm]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum