Netflix-Geschwindigkeitsindex: Deutsche Anbieter gut dabei

5
22
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Der monatliche ISP-Geschwindigkeitsindex von Netflix gibt erstmals auch Zahlen für Deutschland preis. Die beste Geschwindigkeit für deutsche VoD-Nutzer bietet demnach Unitymedia Kabel BW. Aber selbst das deutsche Schlusslicht ist immer noch schneller als fast alle US-Anbieter.

Anzeige

Der VoD-Anbieter Netflix erstellt monatlich eine Liste mit den durchschnittlichen Geschwindigkeiten der Internetdienstanbieter (ISP) des jeweiligen Landes. Bei den Zahlen für September finden sich nun auch erstmals deutsche Unternehmen und die schneiden im Vergleich mit der internationalen Konkurrenz recht gut ab.

Im Durchschnitt wird hierzulande eine Bitrate von 3,48 MBit/s erreicht. Spitzenreiter ist dabei Unitymedia Kabel BW mit 3,94 MBit/s, gefolgt von Netcologne (3,71) und Kabel Deutschland (3,69). Selbst Schlusslicht Versatel ist mit 3,03 MBit/s noch schneller als fast alle US-Anbieter, die im Schnitt nur auf 2,72 MBit/s kommen.
 
Der ISP-Geschwindigkeitsindex zeigt die Durchschnittsrate aller Netflix-Streams des jeweiligen Internetdienstanbieters. Die Daten bekommt der Video-On-Demand-Anbieter von über 50 Millionen Mitgliedern weltweit. Dabei misst Netflix die Performance zu „Stoßzeiten“. [chp]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

5 Kommentare im Forum

  1. AW: Netflix-Geschwindigkeitsindex: Deutsche Anbieter gut dabei "Im Durchschnitt wird hierzulande eine Bitrate von 3,48 MBit/s erreicht." Wie bitte? Kann ich nicht glauben. Ist doch viel zu wenig. Für HD-Videos ist doch 6 MBit Voraussetzung und viele haben sogar 16 MBit oder gar 25-50 MBit.
  2. AW: Netflix-Geschwindigkeitsindex: Deutsche Anbieter gut dabei Ich liege meißtens so um 5Mbit und hatte bei Netflix in HD noch nicht einen Aussetzer...
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum