Sicherheitslücken in iTunes für Windows

0
9
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt auf seinem Bürgerportal vor mehreren Schwachstellen in der Medienverwaltung iTunes auf Windows-Systemen.

Das BSI hat Sicherheitslücken bei iTunes in die Risikostufe zwei eingestuft. Das BürgerCERT empfiehlt die zeitnahe Installation der vom Hersteller bereitgestellten Sicherheitsupdates, um die Schwachstellen zu schließen.

Laut Apple stecken die meisten Fehler in der Browser-Engine WebKit. Bestimmte Webinhalte können zur Ausführung willkürlicher Codes oder Dienstverweigerungen führen. Bei der Verarbeitung einer Funktion in JavaScript Core kann ein Daten-Indizierungsproblem auftreten. Auch das Exfiltrieren geschützter Daten soll durch die Sicherheitslücke möglich sein. [jrk]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum