Verkaufsstart des neuen iPhone sorgt für lange Warteschlangen

27
14
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Der Hype um Apples Smartphone treibt mitunter seltsame Blüten: Zum Verkaufsstart am Freitag harrten hunderte Menschen im Morgengrauen, um als erste im Apple Store Hand an die neuen iPhones 6s und 6s Plus zu legen.

Apple hatte bereits bei der Ankündigung des Verkaufsstarts der neuen iPhones 6s und 6s Plus vorsorglich vorgewarnt: Interessenten sollten frühzeitig vor Ort sein. Und die Menschen hielten sich daran und sorgten am Freitag schon in den frühen Morgenstunden für lange Warteschlangen vor den Apple Stores.

Bei vielen Apple-Anhängern ging die Vorfreude sogar so weit, dass sie die ganze Nacht vor den Läden kampierten. Die neue iPhone-Generation lockt dabei mit einigen Neuerungen, wie beispielsweise das 3D-Touch-Display, das sogar erkennen soll, wie viel Druck auf das Display ausgeübt wird, oder die sogenannten Live Photos, die Standbildern Leben einhauchen sollen.
 
Dass die neuen Smartphones des US-Unternehmens in Europa zunächst nur in Deutschland, Frankreich und Großbritannien verkauft werden, sorgt für Massenwanderungen von Kunden aus den europäischen Nachbarländern. So waren beispielsweise in Hamburg auffällig viele Menschen aus Osteuropa, etwa aus Polen und Russland. [buhl]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

27 Kommentare im Forum

  1. AW: Verkaufsstart des neuen iPhone sorgt für lange Warteschlangen was solls, jeder hat sein Päckchen zu tragen...
  2. AW: Verkaufsstart des neuen iPhone sorgt für lange Warteschlangen Ist doch schön. So gibt es für Nicht Apple Liebhaber immer was zu lachen. Kostenloses Comedyprogramm über die Apple Camper, sofern die Camper nicht gekauft wurden, um von außen den Eindruck des Hypes zu verstärken, als Guerilla Marketing.
  3. AW: Verkaufsstart des neuen iPhone sorgt für lange Warteschlangen Nö, die alten landen erst einmal in der Bucht Ist ja recht wertstabil, das Teil. Ansonsten kann doch jeder sein hart verdientes Geld ausgeben, wofür er Lust und Laune hat. Gibt ja auch Leute, die verbrennen jede Woche ihr Geld in Form von Zigaretten in die Luft. Kaputte Handys gibt man zudem im Zweifelsfall im Wertstoffhof ab, damit die recycled werden. Die Top-Androiden sind nebenbei auch nicht mehr billiger.
Alle Kommentare 27 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum