Die Woche: Verschlüsseltes DVB-T2 Discovery will Bundesliga

05.02.2016, 19:43 Uhr, red

Discovery lässt nach dem Erwerb der Olympiarechte auch sein Interesse an der Fußball-Bundesliga erkennen. Ein neuer HD-Sender startet via Satellit und die Privatsender starten auf DVB-T2 verschlüsselt. Was in dieser Woche noch wichtig war, erfahren Sie in unserem Wochenrückblick.

Nach Olympia: Discovery interessiert sich für Bundesliga-Rechte

Bild: © www.bundesliga.de


Der Erwerb der TV-Rechte für die Olympischen Spiele ab 2018 hat Begehrlichkeiten geweckt. Nun zeigt Discovery auch Interesse an den Übertragungsrechten der Bundesliga, die in diesem Jahr neu vergeben werden.  Hier lesen Sie weiter...

HDTV und uncodiert: Neuer HD-Sender am Start

Bild: SES Astra


Mehr HDTV: Über Astra 19,2 Grad Ost wurde ein neuer TV-Sender in HD-Qualität aufgeschaltet. Die hochauflösenden Bilder gibt es zudem uncodiert zu sehen. Lesen Sie mehr...

Pay-TV: Wie viel ist einem eigentlich gutes Fernsehen wert?

Bild: © K.-U. Haßßler - Fotolia.com


Wer qualitativ hochwertigen Content möchte, der muss zusätzliches Geld für Pay-TV in die Hand nehmen. Unser Kolumnist stellt sich die Frage, ob es eine Grenze bei der Zahlungsbereitschaft gibt. Mehr dazu hier...

DVB-T2 HD: Pilotbetrieb beginnt mit Verschlüsselung

Bild: Projektbüro DVB-T2 HD Deutschland


Zwar werden die Mediengruppen RTL und ProSiebenSat.1 ihre TV-Programme via DVB-T2 HD in Full HD ausstrahlen, allerdings werden die privaten TV-Sender schon während des Pilotbetriebs mit einer Verschlüsselung versehen. Hier gehts weiter...

  • Gefällt mir