Auch Verbraucherschützer stemmen sich gegen Kabelfusion

79
27
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Sowohl der Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) als auch der Deutsche Mieterbund sprechen sich gegen die geplante Übernahme von Kabel BW durch die Unitymedia-Tochter Liberty Global aus, über die das Bundeskartellamt in dieser Woche entscheiden will. Damit mehren sich die kritischen Stimmen zur geplanten Megafusion der deutschen Kabelbranche.

Anzeige

„Trotz der vorgebrachten Zugeständnisse haben wir weiterhin erhebliche wettbewerbliche Bedenken“, erklärte Michael Bobrowski, Referent für Telekommunikation, Post und Medien beim Verbraucherverband, gegenüber unserem Schwesterdienst DIGITAL INSIDER. Deshalb stehe man der Übernahme weiterhin ablehnend gegenüber, so Bobrowski weiter.
 
Ende Oktober hatte Unitymedia-CEO Lutz Schüler Zugeständnisse an das Bundeskartellamt angekündigt, das die geplante Übernahme prüft. Unitymedia will demnach sowohl von der Grundverschlüsselung digitaler Programme im Kabel absehen als auch den Kunden aus der Wohnungswirtschaft ein außerordentliches Kündigungsrecht einräumen (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). 

Der Deutsche Mieterbund und die Verbraucherschützer stehen mit ihrer ablehnenden Haltung nicht allein. Am Freitag vergangener Woche hatte sich äußerte sich auch der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) gegenüber DIGITAL INSIDER kritisch zur Übernahme geäußert (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). VATM-Sprecherin Corinna Keim forderte eine Öffnung der Kabelnetze für Angebote Dritter.
 
Auch Sky-Rechtsvorstand Holger Enßlin, die Deutsche Telekom und ProSiebenSat.1 hatten wiederholt Vorbehalte gegen die geplante Elefantenhochzeit angemeldet. Mit dem Ende der Prüfungsfrist am 15. Dezember wird noch in dieser Woche die abschließende Bewertung des Kartellamts erwartet.
 
Weitere Informationen zum Thema finden Sie in der gedruckten Ausgabe des DIGITAL INSIDER, den Sie unter diesem Link abonnieren können.[mh]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

79 Kommentare im Forum

  1. AW: Auch Verbraucherschützer stemmen sich gegen Kabelfusion Also wenn ihr mich fragt wird das nix mehr mit der Übernahme und das ist auch gut so.
  2. AW: Auch Verbraucherschützer stemmen sich gegen Kabelfusion Umgekert wäre es mit sicherheit besser. (dann würden auch die Verbraucherschützer nichts dagegen haben.
  3. AW: Auch Verbraucherschützer stemmen sich gegen Kabelfusion Langsam wird es lächerlich. Der Stuts Quo ist doch nicht besser, als dass was UPC Germany (Fusion von UM und KBW) an Zugeständnissen mitbringen würde.
Alle Kommentare 79 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum