Frank Elstner mit „Muhammad Ali Gedächtnispreis“ geehrt

0
235
Frank Elstner, älteres Foto
© SWR/Krause-Burberg
Anzeige

Der Moderator Frank Elstner wird mit dem „Muhammad Ali Gedächtnispreis“ der Deutschen Parkinson Hilfe ausgezeichnet.

Anzeige

Der Verein will damit nach eigenen Angaben den offenen und ehrlichen Umgang mit seiner Erkrankung und sein besonderes Engagement würdigen, mit dem er Betroffenen Mut zur aktiven Lebensgestaltung mache, wie die Deutsche Parkinson Hilfe am Montag mitteilte.

Frank Elstner leidet unter Parkinson

Der Fernsehmacher, Showmaster und Moderator Elstner („Wetten, dass..?“), hatte im Jahr 2019 öffentlich gemacht, dass er an Parkinson leidet. Am 6. April moderiert Elstner den digitalen Welt-Parkinson-Informationstag. Er wird am 19. April 80 Jahre alt.

Zum Thema: Was macht eigentlich Frank Elstner?

Die Deutsche Parkinson Hilfe vergibt den mit 2000 Euro dotierten Preis seit 2016. Sie erinnert damit an den inzwischen verstorbenen Profi-Boxer Muhammad Ali, der seit den 1980er Jahren gegen Morbus Parkinson gekämpft hatte.

Ein weit verbreitetes Leiden

Morbus Parkinson ist eine chronisch fortschreitende Erkrankung, die unter anderem zu steifen Muskeln, verlangsamten Bewegungen und unkontrollierbarem Zittern führt. In Deutschland sind nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen 400 000 Menschen von der Krankheit betroffen.

Bildquelle:

  • df-frank-elstner-swr: ARD-Foto
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum