Hört Markus Lanz bei „Wetten, dass…?“ auf?

101
20
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Seit Monaten schon steht Markus Lanz für seine Moderation bei „Wetten, dass…?“ im Kreuzfeuer der Kritik, immer wieder wird seine Absetzung gefordert. Nun scheint der Moderator selbst bereit, das Handtuch zu werfen – zumindest laut den neuesten Spekulationen der „Bunte“.

Seit mittlerweile gut eineinhalb Jahren bemüht sich Markus Lanz nun schon, den einstigen Show-Giganten „Wetten, dass…?“ wieder auf Kurs zu bringen – bisher allerdings vergeblich. Die Quoten brechen immer weiter ein und Lanz selbst sieht sich nach wie vor einem regelrechten Feuerwerk an Kritik gegenüber. Immer wieder wird seine Absetzung bei der Show gefordert, sogar eine Petition gegen den Moderator gab es bereits. Bisher hat sich Lanz davon nicht unterkriegen lassen, doch nun scheint auch der Moderator selbst bereit, das Handtuch zu werden – zumindest laut den neuesten Spekulationen der Illustrierten „Bunte“.

Diese will nämlich nun erfahren haben, dass Lanz „Wetten, dass…?“ nach dem Ende seines Dreijahresvertrages definitiv nicht länger moderieren wolle. Dabei beruft sich das Blatt auf nicht näher genannte Quellen, die aus der engeren Umgebung von Lanz kommen sollen. „Er hat sich ja nie um diesen Job gerissen. Aber was da abgelaufen ist, hat seine schlimmsten Befürchtungen bestätigt“, so der Insider gegenüber „Bunte“. Langfristig wolle Lanz den Job auf keinen Fall machen.
 
Lanz selbst hat sich zu diesem Thema bisher nicht geäußert. Er musste ohnehin erst vor kurzem verdauen, dass offenbar auch das ZDF selbst an der Zukunftder Show zweifelt. So gestand Intendant Thomas Bellut in einem Interview, dass er nicht wisse, wie lange es „Wetten, dass…?“ noch geben werde. Man wolle dieses Jahr noch abwarten und sehen, wie stark die Marke noch ist, ehe man eine Entscheidung über ihre Zukunft fällt, fuhr Bellut fort. Zeitlich würde diese Taktik gut mit dem Vertrag von Lanz zusammenpassen, denn auch der läuft derzeit nur noch ein Jahr. Zu dem Bericht der „Bunte“ wollten sich die Mainzer am Mittwoch bisher nicht äußern.
 
Der Druck auf Lanz wächst aber auch von Seitens der Zuschauer. So gaben in einer aktuellen Umfrage der Meinungsforscher TNS Emnid nur 39 Prozent der Befragten an, weitere Ausgaben von „Wetten, dass…?“ sehen zu wollen. 40 Prozent votierten dagegen für ein endgültiges Ende der Samstagabendshow. Weitere 21 Prozent machten keine Angaben und gehören damit vermutlich zu denen, die generell kein Interesse an der Show haben oder diese nur gelegentlich gucken.
 
Es scheint also so, als werde das kommende Jahr für Lanz und „Wetten, dass…?“ gleichermaßen zur Bewährungsprobe. Die „Bunte“ geht in ihren Spekulationen sogar noch einen Schritt weiter und entwirft ein Szenario, nachdem der Moderator schon deutlich früher das Handtuch werfen könnte. So sei es möglich, dass Lanz nur noch zwei weitere Sendungen moderieren werde. Sollte es so kommen, würde der Moderator schon im Herbst von Bord gehen und damit vermutlich auch das Ende von „Wetten, dass…?“ besiegeln. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

101 Kommentare im Forum

  1. AW: Hört Markus Lanz bei "Wetten, dass...?" auf? Es wäre kein Verlust für mich, wenn er ganz vorm Bildschirm verschwinden würde.
  2. AW: Hört Markus Lanz bei "Wetten, dass...?" auf? Wenn Lanz geht, geht die ganze Sendung. Jetzt will es nämlich erst recht keiner mehr machen .
Alle Kommentare 101 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum