Salma Hayek dreht Serie über sprechende Brüste

0
361
Salma Hayek
Salma Hayek - hier in dem Film "Professor Love", der vor nicht allzu langer Zeit auf 3sathttps://www.3sat.de/film/spielfilm/professor-love-100.html gezeigt wurde; Fotorechte: ZDF/ARD Degeto/Wild Bunch German
Anzeige

„A Boob’s life“, so lautet der amüsante Name eines Serienprojekts von Selma Hayek für HBO Max. In der Serie soll es zwar um sprechende Brüste, gleichzeitig aber auch um ernste Themen gehen.

Denn in der Romanvorlage „A Boob’s Life: How America’s Obsession Shaped Me… and You“ von Leslie Lehr, geht es um fragwürdige Schönheitsideale. Gesellschaftskritisch aber nicht ohne Humor sollen die Brüste der Protagonistin dabei die Auseinandersetzung mit dem Thema übernehmen. Das Buch soll erst Anfang März erscheinen.

Salma Hayek scheint von dem Stoff derartig angetan zu sein, dass sie die Serie laut „Deadline“ selbst produziert. Veröffentlicht soll „A Boob’s Life“ auf HBO Max werden. Der Haken für Fans der Schauspielerin: Bislang steht noch nicht fest, ob die Mexikanerin selbst eine Rolle übernimmt, oder nur produziert.

Nach Angaben von Hayek ist der Deal mit HBO May bereits in trockenen Tüchern. Wann genau die Serie erscheinen soll, ist aber noch nicht bekannt.

Am 5. Februar ist im Übrigen auch ein Amazon Original Film mit Hayek und Owen Wilson herausgekommen. Lesen Sie hier über „Bliss“ und andere Prime-Highlights des Monats.

Foto: Salma Hayek – hier in dem Film „Professor Love“, der vor nicht allzu langer Zeit auf 3sat gezeigt wurde; Fotorechte: ZDF/ARD Degeto/Wild Bunch German

Bildquelle:

  • df-salma-hayek: ZDF/3sat

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum