Schielendes Opossum Heidi übernimmt Gastrolle in ARD-Serie

0
23
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das schielende Opossum Heidi aus dem Leipziger Zoo macht nach seinem Gastspiel im US-Fernsehen anlässlich der Oscar-Verleihung auch TV-Karriere in Deutschland.

In der vierten Staffel der ARD-Serie „Tierärztin Dr. Mertens“ (ARD) soll Heidi eine Gastrolle erhalten, wie die „Bild“-Zeitung (Mittwochsausgabe) berichtete. Ein naheliegender Schritt, denn die öffentlich-rechtliche Produktion entsteht im Zoo Leipzig. Bisher waren drei Staffeln der von Saxonia Media und Bavaria Film produzierten Serie am Dienstagabend im Ersten zu sehen.
 
Die Einbindung von Heidi in die Handlung ist nicht frei von Tücken, da die Beutelratte zwar zahm, aber nicht dressiert sei, wie das Blatt erfahren haben will. Aufnahmen in der Tierklinik, etwa eine Augen-Operation, stünden daher nicht zu erwarten. Die Produzenten suchten derzeit nach einer passenden Rolle, für die Heidi in ihrem Gehege verbleiben könne. 

Die neuen Folgen werden von „Tierärztin Dr. Mertens“ werden seit Dienstag produziert und sind voraussichtlich ab Herbst in der ARD zu sehen. Anlässlich der Oscar-Verleihung hatte sich die 3-jährige Heidi in der Talkshow „Jimmy Kimmel Live!“ des US-Senders ABC als Orakel in den Fußstapfen von Krake Paul versucht – mit beachtlichem Erfolg (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum