Serienstart von Terry Pratchetts und Neil Gaimans „Good Omens“

2
28
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Lange hat es gedauert, bis die Pläne zur Verfilmung des Kultromans „Good Omens“ in die Tat umgesetzt werden. Nun ist es endlich so weit und Fans auf der ganzen Welt warten auf die wohl lustigste Apokalypse, die je über eine Mattscheibe flimmerte.

Wenn solche Autorengrößen wie Terry Pratchett und Neil Gaiman gemeinsam über die Apokalypse schreiben, dann können sich die Fans sicher sein, dass kein Auge trocken bleibt. Ihr in den 1990er Jahren erschienener Roman „Ein gutes Omen“ (im engl. Original „Good Omens“) liest sich wie eine Verschmelzung aus Pratchetts berühmter Scheibenwelt und Gaimans träumerischer Fantasy.

Statt des üblichen Kampfes Gut gegen Böse entwickelt sich dort die Suche nach dem Antichristen, der das Ende der Welt einleiten könnte zu einer humorvollen Reise voller Verwechslungen, Missverständnisse und Menschlichkeit. Und da der Engel Erziraphael und der Dämon Crowley schon so viele Jahre im selben Business arbeiten, ist keiner der offiziellen Kontrahenten besonders erpicht auf den Untergang. 
 
Nach dem gescheiterten Versuch Terry Gilliams, den weltweiten Bestseller-Roman auf die große Kinoleinwand zu bringen, produzierten die BBC und Amazon Studios gemeinsam eine sechsteilige Mini-Serie, deren genaues Erscheinungsdatum wir beim Amazon-Prime-Video-Deutschland-Geschäftsführer Dr. Christoph Schneider erfragen wollten: 
 
Dr. Christoph Schneider: „Leider kann ich noch kein genaues Datum nennen, aber „Good Omens“ wird 2019 bei Prime Video zu sehen sein. Neben den beiden Hauptdarstellern Michael Sheen und David Tennant, können sich die Zuschauer auf Jon Hamm als Erzengel Gabriel und Oscar-Gewinnerin Frances McDormand als die „Stimme Gottes“ freuen.“
 
Nach „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ dürfte klar sein, dass niemand besser für die göttliche Stimme geeignet sein dürfte als die grandiose „Fargo“-Darstellerin. Und auch Tennant sowie Sheen sind perfekt besetzt, während Co-Autor Neil Gaiman höchstpersönlich als Produzent dafür sorgen wird, dass die TV-Umsetzung gelingt.
 
Mehr Fakten zu den aktuellsten Serien und der generellen Entwicklung des Streaming-Sektors gibt es im vollständigen Prime-Video-Interview. [ft]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. Da freue ich mich schon drauf. Könnte mein persönliches Serien-Highlight 2019 werden, wenn da nicht die 8 Staffel von Game of Thrones wäre... Wer wissen will worum es geht, kann hier die ersten Seiten des Buches lesen: klick
  2. Kenne die Vorlage nicht, aber der Top-Besetzung nach scheint das ne vielversprechende Angelegenheit und lustige Serie zu werden.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum