„The Masked Dancer“: Neue Show startet heute auf ProSieben

0
652
Bild: ProSieben/Felix Krüger/Willi Weber
Anzeige

Mit „The Masked Dancer“ startet heute ein Spinoff der enorm erfolgreichen ProSieben-Rateshow „The Masked Singer“. Diese drei neuen Masken sollen ab heute die Bühne mit ihren Mittänzern zum Beben bringen.

Wer verrät sich durch seine Bewegungen und Gesten auf der Bühne beim Spinoff von „The Masked Singer“? Und welche Stars tanzen unter dem Glühwürmchen, dem Affen, Maximum Power und den vier weiteren „Masked Dancer“-Masken?

Das sagen die Jury-Mitglieder

Aus der Maske ins Rateteam: Als Mülli Müller begeisterte „The Masked Singer“-Gewinner Alexander Klaws mit spektakulären Auftritten, kleinen Tanzeinlagen und führte das Rateteam an der Nase herum. Bei „The Masked Dancer“ sitzt das Multitalent selbst hinter dem Ratepult. Neben ihm nimmt Moderator Steven Gätjen Platz, der als Rategast von den Zuschauer:innen gefeiert wurde. Verstärkung bekommt das Rateteam in den vier Live-Shows von einem wöchentlich wechselnden, weiblichen Rategast. Moderator Matthias Opdenhövel präsentiert „The Masked Dancer“. Produziert wird die neue Tanz-Rate-Show von Endemol Shine Germany

Alexander Klaws: „Ich freue mich tierisch darauf, jetzt die andere Seite kennenzulernen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie es hinter der Bühne abläuft. Das hilft, wenn man nachfühlen kann, was unter den Masken abgeht. Ich werde mich da aber auch nicht entspannen – ich werde beim Raten ganz viel mitleiden. „The Masked Dancer“ ist eine einzigartige Show, die weltweit Erfolge feiert. Ich bin sehr gespannt, wie die Promis nur mit ihrer Körperlichkeit die Masken zum Leben erwecken und etwas Magisches auf die Bühne zaubern.“

Steven Gätjen: „Beim Gesang kannst du noch etwas ableiten vom Akzent, Dialekt oder der Stimmrange. Beim Tanzen bist du natürlich auf ganz andere Sachen angewiesen. Man muss auf jede Nuance achten. Ich glaube, dass es bei den Tanz-Performances darum geht, zu gucken, wie die Bühne aufgebaut ist und was sich da für versteckte Hinweise verbergen. Vielleicht kann man an den Bewegungsabläufen, der Auswahl der Musiken und Choreografien einen eindeutigen oder versteckten Hinweis auf den Star unter der Maske finden. All das ist eine Riesenherausforderung. Da musst du noch mehr Detektivarbeit leisten, aber das mag ich gerne.“

„The Masked Dancer“: Die ersten drei Kostüme

So stellt ProSieben die neuen Kostüme für „The Masked Dancer“ vor:“Das hilfsbereite Wesen bringt sein Licht überall da zum Einsatz, wo es benötigt wird. Sehnsüchtig wartet das Glühwürmchen darauf, dass es Nacht wird, denn es ist ein echter Nachtschwärmer und leuchtet, wenn es tanzt. Mit seinem magischen Lichtertanz und seinem beweglichen Kostüm bringt es die „The Masked Dancer“ Bühne zum Leuchten.“

Hat Maximum Power sein System einmal hochgefahren, kann ihn nichts mehr stoppen. Er kennt nur die Superlative und pulsiert voller Energie. In ihm fließt Dauerstrom, denn durch seine elektrisierenden Tanz-Moves lädt er sich selbst auf. Sein Tanz elektrisiert. Also Achtung: Finger weg! Hochspannung!

Alles, was der Affe für seine fetzigen Beats braucht, trägt er bei sich. Denn er hat den Rhythmus im Blut. Sein Bauch ist seine Bass Drum, seine Cymbals hat er immer zur Hand und auf seiner Brust kreiert er wilde Rhythmen. Wenn der Affe den Beat hört, ist er nicht mehr zu bremsen, stürmt die Bühne und tanzt, was das Zeug hält. Dabei improvisiert er gerne das ein oder andere groovige Drummer-Solo.

Insgesamt sieben Masken wollen die „The Masked Dancer“-Bühne erobern und die Zuschauer mitreißen. Die letzten beiden Kostüme treten erst in der Auftaktshow zum ersten Mal ins Rampenlicht.

„The Masked Dancer“ läuft ab dem heutigen 6. Januar in vier Live-Shows jeweils donnerstags um 20.15 Uhr auf ProSieben

Quelle: ProSieben

Bildquelle:

  • masked-dancer-affe: ProSieben

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum