MDR startet „Wahl-O-Mat mit mir“ zum Generationen-Austausch

0
155
© MDR/Julia Bader
Anzeige

Diskurs zwischen den Generationen: Im neuen MDR-Wahlformat tauschen sich Jung und Alt über politische Meinungen, Vorurteile und ihr bisheriges Wahlverhalten aus.

Austausch und Kompromissbildung setzen den Grundstein für Politik und Demokratie. Genau hier will das neue MDR-Wahlformat „Wahl-O-Mat mit mir“ ansetzen. Im Vorfeld der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt gehen Generationen aufeinander zu, zeigen gegenseitiges Verständnis für politische Meinungen, erklären Hintergründe für ihr bisheriges Wahlverhalten und bauen Vorurteile ab. Zu erleben ist der Diskurs in drei Folgen am 21. und 28. Mai sowie am 4. Juni in der ARD-Mediathek.

So funktioniert der „Wahl-O-Mat“

In drei Teams treffen Jung und Alt aufeinander und müssen sich beim Durchspielen des „Wahl-O-Mats“ auf Kompromisse einigen. Dabei geht es um Fragen zur „Innen- und Außenpolitik“, zur „Umwelt und Sicherheit“ sowie um „Soziales und Wirtschaft“. So versucht sich der 69-jährige Egbert mit der 23-jährigen Lara zu einigen – beide kommen aus Halle (Saale). Die 19-jährige Naumburgerin Henriette trifft auf den 70-jährigen Günter aus Halle (Saale). Und die 65-jährige Petra aus Magdeburg diskutiert mit dem 25-jährigen Domenic aus Halle. Alle drei Paare agieren in jeder Folge als Team, kommen über die Fragestellungen sowie Thesen in eine Diskussion und müssen sich immer auf eine Antwort einigen.

Superwahljahr 2021

Während in diesem Jahr sechs Bundesländer ihre Landesparlamente wählen, steht im September außerdem die Bundestagwahl an. Dabei sind die Bürgerinnen und Bürger gefragt: Der „Wahl-O-Mat“ soll ihnen Hilfe sein, wenn es um ihre Wahlentscheidung geht. Das neue MDR-Wahlformat startet im Vorfeld der am 6. Juni stattfindenden Landtagswahl in Sachsen-Anhalt. Fortgesetzt wird „Wahl-O-Mat mit mir“ erst zur Bundestagswahl am 26. September sowie zur Landtagswahl in Thüringen.

Bildquelle:

  • mdrwahl: MDR/Julia Bader

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum