Neu im November bei Magenta TV

0
11969
© MagentaTV/Telekom
Anzeige

Royales Drama und Comedy – Magenta TV hat zwei Serien-Neustarts für den November angekündigt. Darunter die Dramenserie „Atlantic Crossing“.

Die achtteilige Miniserie erzählt die wahre Geschichte der norwegischen Kronprinzessing Märtha. Diese musste 1940 ihr von Nazi-Deutschland besetztes Heimatland mit ihren Kindern verlassen. Im Weißen Haus findet sie Unterschlupf und freundet sich mit Franklin D. Roosevelt an. Damit bringt sie so einige Feinde gegen sich auf. Märthas Versuche, den Präsidenten von dessen Neutralitätspolitik abzubringen, scheitern. Märtha erkennt, dass sie das Volk auf ihre Seite bringen muss, um ihr Land vor den Nazis zu retten.

In den Hauptrollen spielen Sofia Helin („The Bridge“) und Kyle MacLachlan („Twin Peaks“). Ab dem 12. November stehen die ersten drei Episoden von „Atlantic Crossing“ in der Magenta TV Megathek zur Verfügung. Danach soll wöchentlich eine neue Episode folgen.

Nebenbei feiert im November auch die Mini-Serie „Gap Year“ ihre Premiere bei Magenta TV. In der Comedy-Serie freunden sich fünf verschiedene Charaktere während eines Trips durch Asien an. Gemeinsam erlebt die bunte Truppe eine turbulente Reise mit vielen unerwarteten Wendungen, kündigt die Telekom an. Die achtteilige Fox-Serie wird bereits am 3. November mit wöchentlich neuen Episoden in der Megathek starten.

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum