DAZN und Sky machen gemeinsame Sache für mehr Live-Sport

72
35
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der neuste Deal ermöglicht Sky Sportsbars die Ausstrahlung von ausgewählten Live-Sport Inhalten von DAZN. Außerdem werden weiterhin alle deutschen Spiele der Königsklasse live gezeigt.

Sky kooperiert mit DAZN. Der Bezahlsender und der Streaminganbieter sorgen mit der Partnerschaft dafür, dass Besucher der Sky Sportsbars in den nächsten drei Spielzeiten weiterhin alle Begegnungen der deutschen Mannschaften in der UEFA Champions League live verfolgen können. 

Außerdem werden dank dem Deal ausgewählte Live-Sport-Inhalte von DAZN in den Sky Sportsbars in Deutschland und Österreich ausgestrahlt. Damit ergänzen Sky Deutschland und Sky Österreich ihr Live-Sport-Angebot in den Sportbars. Mit der Abmachung endet auch der Kampf um die Sportbars der beiden Unternehmen. Digitalfernsehen berichtete.
 
Paul Sexton-Chadwick, Senior Vice President Sky Business Solutions, über die gemeinsame Sache mit DAZN: „Durch die Partnerschaftstärkt Sky seine Rolle als verlässlicher TV-Partner für die Gastronomie in Deutschland und Österreich. Unsere Kunden können in einer der zahlreichen Sky Sportsbars so in den kommenden drei Jahren noch mehr spannenden Live-Sport genießen, insbesondere weiterhin sämtliche Spiele mit deutscher Beteiligung in der UEFA Champions League und UEFA Europa League.“
 
Sky stellt zum Start der neuen Saison außerdem allen Betreibern einer Sky Sports- und Hotelbar, die Sky über Satellit empfangen, den Zugang zu zwei linearen Kanälen in HD Qualität zur Verfügung. Dort soll es täglich bis zu 14 Stunden Live-Sport von DAZN geben. [PMa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

72 Kommentare im Forum

  1. Ich schau jeinen Ruckelstream zu Hause. Für mich kommt DAZN erst in Frage, wenn ich die Sender Zuhause! über Sat in HD empfangen kann!!!
  2. Die Bombe ist geplatzt. Wird ja scheinbar gar nicht teurer für die Barbesitzer, wenn die gar nicht gefragt werden.
  3. Sollten die Kanäle wirklich nur für Barbesitzer gedacht und nur via Satellit buchbar sein, wäre Transponder 73 doch ideal.
Alle Kommentare 72 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum