Kein Käufer für ProSiebenSat.1 zu finden

43
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der derzeitige Eigentümer von ProSiebenSat.1 will das Unternehmen verkaufen. Dabei findet der Konzern aufgrund des guten Aktienkurses keinen Käufer.

Der ProSiebenSat.1-Anteilseigner Permira sieht derzeit kaum noch Chancen für einen Verkauf der Gruppe an einen Medienkonzern. „Ein strategischer Käufer ist zurzeit nicht in Sicht“, sagte Permira-Manager Götz Mäuser dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. ProSiebenSat.1 sei ein Stück weit „Opfer des eigenen Erfolges“.
 
Der Medienkonzern sei gemessen am Aktienwert derzeit mehr als sieben Milliarden Euro wert. „Die müsste ein Käufer komplett finanzieren können, weil er zu einem Übernahmeangebot an alle Aktionäre verpflichtet ist, sobald er mehr als 30 Prozent der Aktien erwirbt. Ich sehe zurzeit kein deutsches Medienunternehmen, das dazu in der Lage wäre“ sagte Mäuser dem Magazin.

„Die beiden Finanzinvestoren Permira und KKR loten nach Medienberichten vom Februar den Verkauf ihrer Anteile schon länger aus. Nach dem Ausstieg der beiden Investoren könnte der Konzern ein heißer Kandidat für den deutschen Aktienindex Dax werden, wird seit einigen Monaten spekuliert. [dpa/hjv]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

43 Kommentare im Forum

  1. AW: Kein Käufer für ProSiebenSat.1 zu finden Wieso will man ein offenbar sehr erfolgreiches Unternehmen überhaupt verkaufen?
  2. AW: Kein Käufer für ProSiebenSat.1 zu finden Weil es das Geschäft von Investoren wie KKR und Permira ist. Erst günstig kaufen und später Gewinnbringend wieder verkaufen. Tja, das Problem ist aber nun das Pro7Sat.1 nun zu Wertvoll geworden ist, was wiederum auch nicht gut ist für KKR und Permira.
  3. AW: Kein Käufer für ProSiebenSat.1 zu finden Dann können sie die Teile doch einzeln verkaufen oder nicht? Maxdome usw.
Alle Kommentare 43 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum