ProSiebenSat.1 und MX1 erweitern Deal

5
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Mediendienstleister MX1 baut seine Partnerschaft zu ProSiebenSat.1 aus. Ein neuer Rahmenvertrag soll die Übertragung von Sport- und Live-Events klären.

Die Tochterfirma der ProSiebenSat.1 Media SE sichert sich Satellitenkapazitäten auf Occasional Use Basis für die weltweite Verbreitung ihrer Sport- und Live-Events. Dafür sorgt eine Vereinbarung zwischen ProSiebenSat.1 Produktion und MX1.

Wie das Unternehmen mitteilt, stellt MX1 die Satellitenkapazitäten nach Bedarf kurzfristig und flexibel zur Verfügung. Das geschieht zusätzlich und unabhängig von der regulären Ausstrahlung des Sender-Programms via Satellit. „Live-TV zieht Millionen von Menschen zeitgleich vor den Bildschirm. Gerade hier ist es besonders wichtig, eine nahtlose Übertragung sicherzustellen“, sagt Dr. Martin Emele, Geschäftsführer der ProSiebenSat.1 Produktion.
 
„In einer komplexen digitalen Welt bieten wir mit der Verbreitung durch Satelliten die schnellste, zuverlässigste und sicherste Übertragungen für die Auslieferung von Sport- und Live-Events „, ergänzt Christoph Mühleib, verantwortlich für den Vertrieb von MX1 Services in Deutschland, Österreich und der Schweiz. [PMa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. Na toll und warum macht man nicht auch einen Deal mit MX1 oder Astra oder HD+, das die Sender kabel 1 CLASSICS HD, Pro7 FUN HD und Sat.1 emotions HD auch wieder über Satellit empfängst werden?(n) Sollen die sich doch mit RTL zusammen tun, die haben seit heute auch keinen Verbreitungspartner über Satellit mehr.
  2. Hätten die Sender(gruppen) Interesse daran, gäbe es dies mit Sicherheit längst. Man muss doch nicht auch hier schon wieder damit anfangen? Und bevor ProSiebenSat.1 und RTL sich zusammentun, friert eher die Hölle zu. Man muss auch selber mal flexibel sein und eventuell mal die Empfangsart wechseln. Vielleicht auch kombinieren. Mein Wechsel auf Entertain TV im Januar 2017 bereue ich kein wenig.
  3. Das die sich Programmmäßig zusammen tun ist wohl ausgeschlossen. Es war ja auch nur Verbreitungsmäßig angedacht. Zusammen einen Transponder mieten und per HD+ anbieten. Ist zwar wohl nicht so angedacht, aber wäre eine Verbreitungsmöglichkeit. Aber das wird auch nicht so kommen. Habe mir ja mittlerweile den Unitymedia Kabelanschluss mit Pay TV Abo dazugebucht.
  4. Kartellrechtlich äußerst heikel.... jede Zusammenarbeit der beiden Duopolisten wird zurecht kritisch beobachtet.
  5. Ist nur fraglich wie das Kartellamt eine Zusammenarbeit in Sachen Verbreitungspartnerschaft betrachten würde. Wäre dies dann eine Plattform, die auch für andere Anbieter offen wäre, dann würde das Kartellamt da bestimmt nichts gegen haben. Aber ob ProSiebenSat1 und RTL so eine Plattform etablieren würden, wage selbst ich auch zu bezweifeln.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!